Quelle: Eleventh Hour Rescue/Facebook

Herzgebrochener Hund wird adoptiert – Foto zeigt ihn, wie er am Bett seines toten Herrchens wartet

Es war ein Foto, welches die Herzen im Internet reihenweise gebrochen hatte: Ein Hund wartet vollkommen am Boden zerstört am Bett seines verstorbene Herrchens wartet.

Doch was als Bild einer Tragödie begann, wurde zu einer Geschichte der Hoffnung und einer zweiten Chance für eine treue Fellnase.

Das Leben war nie einfach für Moose, einen drei Jahre alten Labrador-Mix. Er wurde an einem Straßenschild angebunden im US-Bundesstaat Georgia gefunden und in ein Tierheim gebracht. Das war im August 2017.

Dort wartete er auf eine Familie, die ihn aufnehmen möchte. Ohne Erfolg. Als er älter wurde, wirkte es so, als würde er nie adoptiert werden und irgendwann als Opfer des überfüllten Tierheims eingeschläfert werden.

Dann wurde er in ein anderes Tierheim in New Jersey verlegt. Dort drohte ihm zumindest keine Einschläferung.

„In unserer Einrichtung machte Moose viele neue Bekanntschaften mit den Freiwilligen, schrieb das Tierheim auf ihrer Facebook-Seite. „Seine glückliche Persönlichkeit und Liebe für das Leben begeisterte uns.“

Posted by Eleventh Hour Rescue on Friday, 27 April 2018

Dann bekam Moose eine neue Chance im Leben: Ein Mann kam in das Tierheim und baute sofort eine liebevolle Verbindung zu dem Vierbeiner auf. Es wirkte so, als hätte Moose endlich sein „Zuhause“ gefunden.

Leider blieb es das nicht lang. Sein Herrchen starb nur ein Jahr später an Krebs.

Moose Herz war gebrochen und er wunderte sich, wieso sein Herrchen nicht mehr wiederkam.

„Moose sah dass sein Herrchen nicht in seinem Krankenhausbett lag und wartet auf ihn“, erklärte Linda Barish, Mitglied der Eleventh Hour Organisation, gegenüber Today.

Quelle: Eleventh Hour Rescue/Facebook

Der Pfleger seines Herrchens versuchte den Hund aufzumuntern, aber schaffte es nicht – Moose kam wieder zu seinen alten Freunden in der Einrichtung von Eleventh Hour.

„Als sein Herrchen starb, war klar, dass wir ihn zurücknehmen“, erklärt Barish bei Good Morning America.

Das Tierheim veröffentlichte ein herzzerreißendes Foto von Moose, wie er an dem Krankenhausbett wartetet.

Auf einmal bekam der Hund, der sein ganzes Leben versuchte, ein liebevolles Zuhause zu bekommen, unzählige Adoptionsangebote. Selbst Familien aus Australien wollten ihn bei sich aufnehmen.

„In einer Millionen Jahren hätten wir nicht geglaubt, dass so etwas passiert.“ „So viele wollten ihm helfen.“

Moose kam dann zu einer Familie aus New Jersey, die eine der ersten waren, die das Tierheim kontaktierten. Es stellte sich heraus, dass sie genau so trauerten wie Moose. Sie hatten ihren 14 Jahre alten Familienhund verloren.

„Wir haben nach der besten Otion für Moose gesucht. Die Familie ist befreundet mit einem unserer Freiwilligen, also wissen wir indirekt immer, dass es ihm gutgeht.“

Die Familie teilte Fotos von Moose in seinem neuen Zuhause.

Thank you, Eleventh hour rescue and Donna. We adopted internet fav, Moose, last week and he's doing amazing. He's adjusting very well and is a love bug.Thank you for all you do for the animals.

Posted by Bernadette McCarthy Molisso on Sunday, 30 June 2019

„Ihm geht es super“, schreibt sein neues Herrchen. „Er gewöhnt sich sehr gut und ist ein Liebeskäfer.“

Was als eine der herzzerreißendsten Geschichten begann, endet glücklich. Die Hoffnung bleibt, dass diese Geschichte andere daran erinnert, dass es viele Hunde gibt, die nach einem liebevollen Zuhause suchen.

Posted by Bernadette McCarthy Molisso on Sunday, 30 June 2019

Wir wünschen Moose und seiner neuen Familie alles Gute!

 

Lesen Sie mehr über ...