Hündchen, das kleiner als ein Schuh ist, wird einfach im Müll ausgesetzt – Tierschützer kümmert sich um ihn

Ein kleines armes Hündchen wurde verlassen und ausgesetzt zwischen Müll gefunden. So, als wäre das Tier ebenfalls Müll und kann einfach so weggeschmissen werden.

Doch dank der großen Herzen von Tierfreunden hat sich das Schicksal für die kleine Fellnase zum Besseren gewendet.

Mittlerweile geht es dem Kerlchen, das kleiner als ein Schuh war, viel besser.

Eigentlich war es ein ganz gewöhnlicher Tag, an dem ein Tierschützer auf seiner üblichen Runde unterwegs war. Wie fast jeden Tag verließ er sein Haus und fütterte die streunenden und heimatlosen Hunde, die durch die Straßen streiften.

Gegenüber Paw my gosh berichtete der Hundefreund, dass er dann eines Tages diesen armen kleinen Hund gesehen habe.

Inmitten von Müll lag dieses kleine Fellknäul und wusste gar nicht, wie ihm zumute ist. Neben ihm lag ein Schuh, der sogar größer war als das Tier.

Der Tierliebhaber wurde auf den Hund aufmerksam, da keine andere Hündin oder kein anderer Hund in seiner Nähe war, der sich möglicherweise um ihn kümmern konnte.

Deswegen nahm der Tierschützer die Fellnase mit zu sich und verpflegte sie mit Essen und Trinken.

Als es dem Hund besser ging, brachte er ihn in ein Tierheim, wo er die Hilfe bekam, die er unbedingt brauchte. Dort gab man ihm in den Smesten und mittlerweile führt er ein ganz anderes Leben.

Ihm geht es wieder so gut, dass er richtig isst und wächst, wie er eigentlich soll.

Zum Glück gibt es auf dieser Welt noch Tierfreunde, die sich um Tiere in Not kümmern und ihnen eine zweite Chance im Leben schenken.

Teile diesen Beitrag, um zu zeigen, dass du ein Tierfreund bist.