Quelle: wellettas/Instagram

Hündin „Nora“ wurde jahrelang misshandelt & hat vor jedem Angst – außer vor Baby „Archie“

Hunde, die auf der Straße leben oder in gewaltsamen Umgebungen leben, verlieren oft immer mehr ihren Bezug zu Menschen.

Werden sie dann von Tierheimen gerettet und in ein sicheres Umfeld gebracht, sind sie oft nach dem jahrelangen Missbrauch so verängstigt, dass sie keine Nähe zu Menschen haben wollen.

Wenn das Vertrauen der Vierbeiner gebrochen ist, wird es schwer, sie davon zu überzeugen, dass es auch gute Menschen gibt, die sich um sie sorgen.

So geht es auch Hündin Nora, die jahrelang misshandelt wurde und dann vor Jahren ins Tierheim kam. Ihr Vertrauen in die Menschen ist gebrochen, doch sie wurde nicht aufgegeben.

Nora hat vor jedem Angst… außer vor dem kleinen Archie. Ihre neue, liebevolle Familie gibt ihr nach und nach wieder Hoffnung.

„Nora“ hat vor jedem Angst – außer vor Baby „Archie“

Der Vorbesitzer von English Pointer Nora hat die kleine, weiße Hündin jahrelang misshandelt. Dann kam sie ins Tierheim, um zumindest in sichererem Umfeld leben zu können.

Doch die Hündin war gezeichnet von ihrer Vergangenheit. Sie hat enorme Angst vor Menschen, traut sich kaum in ihre Nähe.

Dann traf Nora auf Elizabeth Spence. Die Familienmutter adoptierte die Hündin und nimmt sie in ihrer Familie auf.

Elizabeth versuchte alles, um das Trauma von Nora zu lösen und ihr wieder Vertrauen und Lebensfreude zu schenken.

Im Umfeld von Menschen hat die Hündin trotzdem große Angst. Bis auf eine Ausnahme.

Wie Elizabeth über ihren Instagram-Account mit der Öffentlichkeit teilte, war ihr kleine Sohn Archie der einzige Mensch, bei dem Nora sich sicher und nicht ängstlich fühlte. Das Foto von Archie und Nora beim Schlafen geht um die Welt.

https://www.instagram.com/p/BTMwdPhlann/?utm_source=ig_embed

Ein Herz und eine Seele

Seitdem sich Archie und Nora das erste Mal getroffen hatten, war Nora zu ihm ganz anders, als zu allen anderen.

Die beiden spielen, schmusen und schlafen gemeinsam und sind mittlerweile ein Herz und eine Seele.

Über ihr Profil auf Instagram teilt Mama Elizabeth die schönsten und süßesten Momente der beiden.

Mittlerweile haben sie und ihr Mann drei Kinder und drei adoptierte Katzen und Hunde. Archie wird zwar immer größer, doch manche Dinge ändern sich einfach nicht…

Was für zuckersüße Bilder und eine wirklich herzerwärmende Geschichte. Wir wünschen der Familie alles Gute für die Zukunft!