Hund leidet unter riesigem und unheilbarem Gesichtstumor, aber Retterin sieht trotzdem ihre Schönheit

Alle Hunde verdienen Liebe und Glück, ganz gleich, wie sie aussehen. Doch leider haben manche Hunde Entstellungen oder Behinderungen, die dazu führen, dass sich die Welt von ihnen abwendet und sie aufgibt.

Das war bei einem Hund der Fall, dessen Gesicht von einer unheilbaren Krankheit gezeichnet war – aber gerade als die Hoffnung verloren schien, erkannten einige Menschen, dass dieser Hund noch viel Leben in sich hatte.

Serenity ist ein Husky mit einem massiven, invasiven Tumor, der sich von ihrer Nasenhöhle auf ihre Augenhöhlen und ihren Schädel ausgebreitet hat.

„Der Tumor hat ihr im Grunde die Knochen des Gesichts genommen“, sagte Patti Dawson, Präsidentin der Dallas Dog Rescue Rehab Reform, gegenüber WFAA.

Der Tumor konnte zu dieser Größe heranwachsen, weil er so lange unbehandelt geblieben war: Serenity war ein Straßenhund und hatte niemanden, der sich um sie kümmerte.

Das heißt, bis sie von Patti Dawson und ihrer gemeinnützigen Organisation gerettet wurde. Serenity war genau die Art von Hund, um die sie sich kümmerten: „Die Unerwünschten. Diejenigen, die schwieriger sind“, erklärt Patti. „Die sind unsere Stärke.“

Doch mit einem Tumor dieser Größe war Serenity ein extremer Fall, aber nach einem Treffen wusste Patti, dass die Geschichte dieses Hundes noch nicht zu Ende war.

„Sie stand auf, lehnte sich mit ihrem riesigen Tumor zu mir und stieß mich an, wie es Hunde tun, und küsste mein Gesicht“, sagte sie der WFAA.

„An diesem Punkt wusste ich, dass wir bis zum Tod kämpfen würden, um alles zu tun, was wir können, um sie zu retten, denn sie hatte noch Leben in sich.“

Nachdem Patti sie aus dem Tierheim in San Antonio (Texas, USA) abgeholt hatte, brachte sie Serenity zu einem Onkologen. Sie erhielt die traurige Nachricht, dass gegen den Tumor des Hundes nichts unternommen werden konnte.

Trotz seines Aussehens hat er jedoch keine großen Auswirkungen auf Serenitys Lebensqualität: Sie kann immer noch sehen, atmen und fressen.

„Sie ist so süß und hat so viel Leben in sich“, sagte Patti. „Wir haben nicht die Nachricht bekommen, die wir wollten, aber das bedeutet nicht, dass wir aufhören werden, sie zu lieben und ihr das Leben zu geben, das sie verdient.

Sie musste einen Weg finden, um der Welt die innere Schönheit von Serenity zu zeigen… also kontaktierte sie die Fotografin Renee Dowhaniuk, um Fotos von dem Hund zu machen.

Screenshot

Im Gegensatz zu den vielen „traurigen“ Fotos von Hunden in Not zeigten die Fotos von Renee, wie glücklich und liebevoll Serenity war.

„Ich glaube nicht, dass man ein trauriges Foto machen sollte“, sagte Renee gegenüber der WFAA. „Ich glaube, man sollte ein Bild des vollen Potenzials machen und alles tun, was man kann, um den Geist des Tieres einzufangen“.

„Sobald wir sie aus Pattis Auto gehoben und abgesetzt hatten, arbeitete die Nase, und der Schwanz wedelte.

Der Plan ging auf: Die schönen Porträts gingen viral, und Hunderte von Menschen wandten sich an Patti mit Worten der Unterstützung für Serenity. Viele schickten Care-Pakete mit Spielzeug und Leckerlis.

Patti kümmert sich derzeit als Pflegemutter um Serenity und sagt, sie werde ihr das Leben so besonders wie möglich machen, solange sie kann.

„Mit ein bisschen Pflege können diese Hunde wieder zum Leben erwachen“, sagt Patti. „Sie ist immer noch erstaunlich gut gelaunt.“

Update:

Leider endete Serenitys Kampf im August 2020 und Dallas Dog – Rescue.Rehab.Reform postete ein trauriges Update auf Facebook:

„Serenity war ein „Engel“, der durch eine unheilbare Krankheit in mein Leben trat. Ihre Fähigkeit, zu vergeben und zu akzeptieren, könnte manchen eine Lektion erteilen, aber das lassen wir für einen anderen Beitrag stehen!

Ihre Krankheit war unheilbar, und wir hätten alles getan, um sie zu retten, aber leider war das nicht möglich. Ihre Krankheit schritt voran und es war an der Zeit, Abschied zu nehmen, es war an der Zeit, den Schmerz zu lindern, und es war an der Zeit, sie zu befreien!

Wir finden, Serenity war ein wunderschöner Hund. Ruhe in Frieden!

Bitte teile diese Geschichte!