Hund verwirrt, als man ihn mit Bett & Spielsachen im Heim ablädt – doch ein Foto ändert alles

Wall-E kam 2015 in die Obhut des Tierheims von Maricopa County. Er fand schon bald ein neues Zuhause, wo er mit Liebe und Zuwendung überhäuft wurde. Er lebte das Leben, das jeder Hund verdient.

Doch der Traum hatte bald ein Ende: Eines Tages im September musste Wall-E zusehen, wie alle seine Sachen in Plastiktüten gesteckt und abtransportiert wurden. Der sechs Jahre alte Hund verstand nicht, warum er zurück ins Tierheim gefahren wurde, aus dem man ihn einst entließ.

Allein und verängstigt

Wall-Es Familie konnte sich nicht länger um ihn kümmern, also brachten sie ihn zurück an den Ort, wo sie ihn einst kennengelernt hatten.

“Er wurde von seiner Familie aufgegeben, weil sie nicht genug Zeit für ihn hatten,” meinte Jordan Bader, der eine Facebookseite für die zur Adoption freigegebenen Tier bei MCACC operiert, im Gespräch mit The Dodo.

“Er hatte große Angst. Er bellte ununterbrochen in seinem Zwinger.“

Das Tierheim, in dem er sich wiederfand, war ein kalter und unbekannter Ort für Wall-E. Seine Spielzeuge durfte er nicht bei sich haben, weil kein Platz für sie bestand.

Deprimiert

Wall-E wusste nicht, warum seine Familie ihn aufgegeben hatte.Verwirrt und einsam verfiel er seiner Trauer.

Der Hund saß allein in seinem Käfig und reagierte kaum auf die Versuche der Menschen, ihn aufzumuntern. Niemand wollte einen so traurigen Anblick adoptieren, und die Menschen zogen an Wall-Es Käfig vorbei, als wäre er leer.

Zwei Monate verbrachte der Vierbeiner im Tierheim, ohne Aussicht auf eine neue Familie. Die Mitarbeiter des Heims wussten jedoch, was wirklich in ihm steckte, und sie waren erpicht darauf, ein neues Zuhause für ihn zu finden.

Eines Tages kam ihnen eine Idee. Als Wall-E mit all seinen Habseligkeiten im Heim ankam, hatten sie ein Foto vom Hund und seinen Spielsachen geschossen. Sie wussten, dass das Foto Zugkraft bei Tierfreunden haben würde, und teilten es mit Wall-Es Geschichte auf Facebook.

https://www.facebook.com/mcaccwest/photos/a.274870329649899/571625586641037/?type=3

Doch die Reaktionen überstiegen noch ihre kühnsten Erwartungen.

“Wir wussten, dass dieses Foto Herzen rühren und für viel Aufmerksamkeit sorgen würde, doch wir hatten keine Ahnung, dass es so explodieren würde. So viele Menschen bekundeten Interesse an ihm,“ meinte Jordan Bader zu The Dodo.

Eine der Tierfreundinnen, die Wall-E sofort ins Herz schloss, war Lynn Lee. Sie wandte sich direkt ans Tierheim, um ein Treffen zu vereinbaren, und die beiden verstanden sich auf Anhieb.

https://www.facebook.com/mcaccwest/photos/a.274870329649899/572251963245066/?type=3

Endlich hat Wall-E ein Zuhause gefunden, in dem er alt werden kann.

Und wie man sieht, scheint er sich richtig wohl zu fühlen!

Es ist einfach wundervoll, dass Wall-E eine zweite Chance im Leben bekommen hat.

Posted by Lynn Lee on Saturday, 1 December 2018

Seht, wie glücklich er ist!

…WallE says good morning! Go out and do something nice today-❤️ go visit your local shelter and bring home a furry…

Posted by Lynn Lee on Thursday, 29 November 2018

Tiere können nicht einfach wie Gegenstände behandelt werden, die man nach dem Gebrauch entsorgt. Hunde sind Mitglieder der Familie, und sollten als solche wahrgenommen werden.

Teile diesen Beitrag, um auch deine Freunde daran zu erinnern, dass die Anschaffung eines Hundes gut überlegt sein sollte!

 

Lesen Sie mehr über ...