Hund wird Karabinerhaken in den Hals gerammt – nun suchen Tausende nach dem Tierquäler

Es ist ein Fall von Tierquälerei, der eine ganze Gemeinde schockiert: Ein Mann aus Defuniak Springs entdeckte einen verängstigten Hund auf seinem Grundstück. Mitarbeiter des Tierheims, das er verständigte, entdeckten, dass ihm Grausames widerfahren sein musste.

Die Tierschutzorganisation „Humane Society of the United States“ hat nun eine Belohnung für den entscheidenden Hinweis ausgesetzt, der zur Verhaftung des Tierquälers führt.

Im Juli fand der Mann den Hund, den sie später Woodrow nannten, unter seinem Wohnwagen, berichtet Fox News.

Als die Tierschützer eintrafen, „entdeckten sie, dass ein metallenes, ovales Objekt mit einer herabhängenden Kette in der Haut des Tieres eingebettet war,“ heißt es in der offiziellen Erklärung.

**THE REWARD HAS BEEN INCREASED TO $4,000 as of 8.23.18. Please share and help us find this abuser. Alaqua Animal…

Posted by Alaqua Animal Refuge on Wednesday, 22 August 2018

„Diese Verletzungen waren kein Versehen,“ gab Walton County Sheriff Michael Adkinson in einer Erklärung bekannt.

Stattliche Belohnung

Die Humane Society bietet nun 5.000 Dollar für Hinweise auf den Täter. Ein örtliches Tierheim und andere Spender haben die finanzielle Belohnung weiter aufgestockt: Wer den entscheidenden Tipp gibt, könnte sich damit 9.750 Dollar, umgerechnet rund 8.400 Euro, sichern. Den Tierquäler sollte diese Summe ganz schön ins Schwitzen bringen.

Glücklicherweise hat sich der Vierbeiner mittlerweile von seinen Verletzungen erholt und soll zur Adoption freigegeben werden, um ein neues Zuhause zu finden.

Was für eine grausame Tat. Wir hoffen, dass Woodrow eine wundervolle neue Familie findet, und seinen Peiniger eine gerechte Strafe ereilt.

Teile diesen Beitrag, wenn du auch ohne Geldspritze das Richtige tun und bei den Ermittlungen helfen würdest.