Jacksonville Zoo feiert Geburt eines vom Aussterben bedrohten Westlichen Flachlandgorillas

Es gibt nur wenige Dinge, die süßer als ein Gorilla-Baby sind. Ein neugeborener Gorilla im Jacksonville Zoo begeistert die Menschen weltweit.

Es sind auch deshalb großartige Neuigkeiten, weil er zu einer stark bedrohten Art gehört und der Plan ist, die Population wieder anwachsen zu lassen.

Am 14. April gab der Zoo bekannt, dass ein männlicher Flachlandgorilla geboren worden sei; er ist erst der fünfte Gorilla dieser Art, der im Zoo geboren wurde, und der erste seit 2018.

Screenshot

„Willkommen auf der Welt, Kleiner!“, schrieb der Zoo.

Das Neugeborene ist der Sohn von Madini (seine Mutter) und Lash (seinem Vater). Er ist das neunte Mitglied der Gorilla-Gruppe im Zoo, womit sie zur größten Gruppe in der Geschichte des Zoos wird.

Nach Angaben der The Floria Times-Union wurden die Eltern für die Zucht empfohlen, um die Population im Rahmen eines Artenschutzprogrammes zu schützen und anwachsen zu lassen.

Der Westliche Flachlandgorilla ist zwar die bevölkerungsreichste Art, ist aber aufgrund von Wilderei und Abholzung vom Aussterben bedroht.

Screenshot

Das macht die Geburt des Baby-Gorilla umso besonderer und wichtiger.

„Es gibt viele Gründe für uns, das Neugeborene zu feiern“, erzählte Tracy Fenn – stellvertretende Kuratorin für Säugetiere – der Times-Union. „Er wird das soziale Umfeld und die Erfahrungen seiner tollen Gruppe weiter bereichern und die Nachhaltigkeit des Artenschutzprogrammes stärken.“

Und das liebenswerte Gorilla-Baby wird zweifelsohne ein Publikumsmagnet des Zoos und das Bewusstsein für die Gefährdung dieser Art stärker in den Mittelpunkt rücken.

https://www.facebook.com/watch/?v=457866645422283

Herzlichen Glückwunsch an den Zoo und an die frischgebackenen Eltern zur Geburt dieses wunderschönen Gorillas!

Teile diese tollen Neuigkeiten!