Katze jahrelang ohne Zuhause: Hat einen besten Freund gefunden & die beiden sind unzertrennlich

Jazmin Felder hörte ein verzweifeltes Miauen aus ihrem Garten. Sie rannte hinaus und sah eine ängstliche, obdachlose Katze, die sie ängstlich anstarrte.

Die Katze war auf einen Baum geklettert, aber es schien nicht so, als wüsste sie, wie man dort wieder runterkommt.

Aus diesem Moment sollte eine bezaubernde Freundschaft entstehen.

Quelle: YouTube/SlideShow ForFun

Doch die Frau brachte es nicht übers Herz, den Kater wieder abzugeben, also beschloss sie, ihn zu adoptieren.

Es war das Beste, was ihm je passiert war!

Der Kater heißt Buddy und genießt seitdem jede Sekunde bei Jazmin. Doch mit ihren anderen Katzer verstand er sich anfangs nicht so gut. Er war verängstigt und rannte weg, wenn sie mit ihm spielen wollten.

Dier Vermutung liegt nah, dass er in seinem früheren Leben als Obdachloser etwas Traumatisches durchgemacht hatte.

Quelle: YouTube/SlideShow ForFun

Jazmin machte sich lange Zeit Sorgen um Buddy.  Aber das Blatt sollte sich ganz bald wenden. Sie adoptierte eine fünf Wochen alte Katze, Hannah, die ebenfalls zuvor auf den Straßen gelebt hatte.

Und Buddy änderte sich von Grund auf. Sie wurden sofort beste Freunde.

Quelle: YouTube/SlideShow ForFun

Der einst so schüchterne Buddy war wie ausgewechselt. Völlig verspielt, neugierig und liebevoll.

Buddy und Hannah sind seitdem unzertrennlich.

Gegenüber The Dodo erklärt Besitzerin Jazmin:

„Buddy nimmt seiN Essen und gibt es Hannah, bevor er selbst isst. Sie lieben es, miteinander zu spielen, besonders wenn sie die Treppen hinaufrennen. Ich bin mir sicher, dass Buddy Hannah mit Absicht gewinnen lässt.“

Was für eine großartige Geschichte.

Es ist wundervoll zu sehen, wie Hannah und Buddy sich gegenseitig guttun und endlich ein Leben voller Liebe haben.