Katzenbesitzer täuscht seinen eigenen Tod vor, um zu sehen, wie sie reagiert – doch damit hätte er nicht gerechnet

Hunde und Katzen werden oft als Feinde bezeichnet, weil sie im Kampf um die Gunst von uns Menschen konkurrieren. Auch zwischen Katzen- und Hundefreunden gibt es Streitereien: Welcher Vierbeiner ist loyaler, liebenswerter, niedlicher? Manche Katzenbesitzer halten Hunde für doof und ihre pelzigen Freunde für viel intelligenter, Hundebesitzer hingegen werfen Katzen vor, egoistisch zu sein und die Menschen in ihrem Leben nur auszunutzen.

Die getigerte Katze Sparta ist zehn Jahre alt und wurde von ihrem Besitzer 2007 adoptiert. Eines Tages spielte er ihr einen kleinen Streich, um herauszufinden, wie sehr sie ihn wirklich liebte – er täuschte seinen Tod vor.

Sparta liebt es, zu raufen, einer Schnur hinterherzujagen oder in der Sonne zu liegen. Da ist er ganz wie viele andere Katzen. Aber er ist auch einzigartig. Er hat eine originelle Persönlichkeit und liebt seinen Besitzer mehr als alles andere. Das brachte ihn dazu, darüber nachzudenken, wie Sparta reagieren würde, wenn er starb.

Um das herauszufinden, beschloss er, seinen eigenen Tod inszenieren, um Spartas Reaktion zu sehen.

Natürlich filmte er das Ganze, um auch den Rest der Welt an seinem Experiment teilhaben zu lassen.

Im Video unten können Sie herausfinden, wie Sparta reagiert hat!

Wie wird Sparta auf den „Tod“ seines Herrchens reagieren?

YouTube

Wird er traurig sein?

YouTube

Wird er überhaupt bemerken, dass sein Besitzer „tot“ ist?

YouTube

Was ist hier los?

YouTube

„Atmet er?“

YouTube

Wie würde Ihr Haustier reagieren?

Teilen Sie es uns in den Kommentaren mit!

Hier das Video:

„Echt, alter?“ Dieser Kater scheint den Tod seines Herrchens gelassen zu nehmen.

Teilen Sie diesen Clip mit Ihren Freunden auf Facebook, damit ihnen Spartas wundervolle Reaktion nicht vorenthalten bleibt!