Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Kind fällt ins Gorilla-Gehege – und schön nähert sich ein riesiges Gorillamännchen

Zoos schmücken sich mit einem Bildungsauftrag, doch wie viel lernen Besucher in den Vergnügungsstätten wirklich, was Dokumentarfilme nicht genauso gut vermitteln könnten – ohne, dass dabei Tiere aus ihren natürlichen Lebensräumen gerissen werden?

Vor allem dienen die Tiere unserer Belustigung und Unterhaltung. Gefragt hat sie niemand, ob es sie interessiert, tagein, tagaus begafft zu werden.

Zumindest für uns Menschen sind Zoos dabei absolut ungefährlich – meistens jedenfalls. Als ein elfjähriger Junge bei einem Zoobesuch ins Gorilla-Gehege fiel, fürchteten die anderen Besucher um sein Leben. Denn es dauerte nicht lange, bis sich ein bedrohlicher Gorilla näherte.

 

Doch dessen Reaktion überraschte sie alle.

Der Vorfall ereignete sich in einem Zoo in England. Dort war ein elfjähriger Junge ins Gorillagehege gefallen, sehr zum Entsetzen der anderen Besucher.

Der Junge war bewusstlos und lag regungslos auf dem harten Boden. Er zeigte keinerlei Lebenszeichen. Ein Rettungsteam war bereits unterwegs, als sich ein riesiger männlicher Silberrückengorilla dem Kind näherte, während die erschrockene Menge machtlos von oben zusehen musste.

Die Beobachter befürchteten das Schlimmste, als der Gorilla das Kind erreichte. Als er ankam, musterte er den Jungen neugierig und strich dann zärtlich mit seiner Hand sanft über seinen Rücken.

Bald danach kam das Kind wieder zu Bewusstsein und fing an zu weinen. Da zog der Gorilla wieder ab und nahm den Rest seiner Meute mit.

Kurze Zeit später erreichten die Retter den Ort des Geschehens und konnten den Jungen aus dem Gehege holen. Er hatte zum Glück nur leichte Verletzungen davongetragen.

Die Dokumentation The Urban Gorilla hat diese unglaubliche Begegnung festgehalten. Der Film zeigt Tiere in Gefangenschaft in verschiedenen Zoos auf der ganzen Welt. Die Botschaft ist klar:

Während wir Tiere einsperren und zu unserer Unterhaltung versklaven, beweisen jene immer wieder, wie Unrecht wir ihnen tun. Die Menschheit hat von den anderen Lebewesen auf diesem Planeten noch viel zu lernen.

Diese Begegnung verleiht Gänsehaut – Anfangs aus Furcht, die aber schnell in wohlige Begeisterung umschlägt. Wir teilen diesen Planeten mit so vielen unglaublichen Lebewesen.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn Sie Tiere lieben!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!