Quelle: Gandolfs Taubenfreunde Hamburg/Facebook

Köpfe mit Steinen zermatscht: Polizei & Tierschützer jagen Hamburger Tauben-Killer mit Belohnung

Hamburg/Deutschland: Tauben haben nicht immer die beste Stellung unter Menschen. Für manche sind sie wegen ihrer Häufigkeit in Städten und ihrer Anlage, quasi alles, was ihnen vor den Schnabel kommt, zu essen, die „Ratten der Lüfte“.

Doch Tauben sind oft weitaus beeindruckender und schützenswerter als ihr Ruf es erahnen lässt.

Da sie für viele jedoch trotzdem nur Störfaktor anstatt vollwertiges Mitglied des Ökosystems sind, scheuen manche Menschen auch nicht davor, Tauben anzugreifen und gar umzubringen.

In Hamburg gibt es extra eine Tierschutzorganisation, die sich auf den Schutz von Tauben in der Hansestadt spezialisiert hat.

Nun müssen die Tierschützer mit einem grausamen Fall an die Öffentlichkeit gehen. Mehrere Tauben wurden umgebracht, indem ihre Köpfe mit Steinen zermatscht wurden.

Köpfe der Tauben mit Steinen zermatscht

Tauben können zwar in Zwist mit anderen Tieren und Vögeln geraten, doch eine Gefahr für Menschen sind sie bei weitem nicht.

Trotzdem fühlt sich ein Mensch im Raum Hamburg wohl so gestört von den Tauben, dass er sie auf brutale Weise tötet.

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Tagen wurden Tauben am Hambruger Baumwall getötet.

Mit dem Stein, der als Sockel für Bauzäune genutzt wird, zerquetschte ein oder mehrere unbekannte Tauben-Killer den Vögeln den gesamten Kopf.

Quelle: Gandolfs Taubenfreunde Hamburg/Facebook

Polizei & Tierschützer jagen Tauben-Killer mit Belohnung

Innerhalb von den letzten zwei Tagen wurden nun bereits zwei Tauben auf diese gewaltsame Art und Weise getötet.

Gandolfs Taubenfreunde Hamburg setzen sich schon seit Längerem für den Schutz und das Wohl der Tauben aus Hamburg ein.

Sie waren es auch, die mit dem Fall des Tauben-Killers vom Baumwall an die Öffentlichkeit gingen.

Außerdem erstatteten die Taubenschützer Anzeige bei der Polizei gegen Unbekannt.

Wer mit sachdienlichen Hinweisen hilft, die zur Ergreifung der oder des Verantwortlichen führen, bekommt von der Organisation gar eine Belohnung von 1.000€.

Aus unserer Taubenpolitik:Wieder ein grausamer Mord an einer Stadttaube am BaumwallDie Täter*innen am Baumwall haben…

Gepostet von Gandolfs Taubenfreunde Hamburg am Sonntag, 5. Juli 2020

Was können Tauben einem Menschen antun, dass er so grausam mit ihnen umgeht und ihre Köpfe zerquetscht?