Quelle: Russel Jones

Mann bringt humpelnden Hund zum Tierarzt: „Billy“ ahmte Herrchen aus Mitleid nach

All diejenigen unter uns, die bereits in ihrem Leben mit einem Haustier zusammengelebt haben, wissen, dass man alles dafür tut, dass es dem tierischen Freund gutgeht.

Man möchte sicherstellen, dass es dem Tier gut geht und bringt es zum Tierarzt, wenn es Schmerzen hat.

Doch ein Hundehalter hat miterleben dürfen, dass Tiere sich auch andersrum um uns sorgen. Was zunächst wie eine Verletzung aussah, sollte sich als Akt des Mitleids herausstellen.

Russel Jones aus London hat im vergangenen Jahr sein Bein gebrochen und musste mit einem gegipsten Bein und mit Krücken für einige Zeit leben. Doch sein acht Jahre alter Hund „Billy“ begann irgendwann selbst zu humpeln.

Quelle: Russel Jones

Sein Herrchen bekam nach einiger Zeit wachsende Sorgen, ob sich der Hund eine Verletzung am Bein oder seiner Pfote zugezogen habe und brachte Billy zum Tierarzt.

Der Tierarztbesuch kostete 300 Pfund, da der Hund geröntgt und genauestens untersucht wurde. Doch nichts schien verletzt zu sein.

„Er lief normal in den Raum und als er wieder herauskam, sagten sie mir, dass sie nichts finden würden“, erklärt der Hundehalter ITV.

Um es noch ungewöhnlicher zu machen, begann Billy plötzlich wieder zu Humpeln, wenn er mit seinem Herrchen nach Hause lief. Wenig später sah Russels Frau, Michelle, den Hund, wie er durch ihren Garten sprintete, als ihr Mann nicht in seiner Nähe war.

So kamen sie nach und nach auf die Lösung: Billy täuschte das Humpeln vor, damit er sein Herrchen nicht alleine lässt, solange er auf Krücken laufen muss.

Es ist ein bemerkenswerter Akt der Empathie des Hundes, der seine Halter tief im Herzen bewegt und ihn nur noch mehr lieben lässt.

Der Hundehalter entschied sich, ein Video von Billy auf Facebook zu posten, was zeigt, wie er ihn auf Krücken Gassi führt und sein Hund neben ihm humpelt.

Er fügt an, dass er seinen Hund trotz der unnötigen Ausgaben für den Arzttermin sehr liebt.

„Er ist ein sehr mitfühlender Hund.“

Eine wirklich tierisch niedliche Geschichte, die uns ein Grinsen ins Gesicht zaubert! Teile diese Freude mit deinen Freunden!