Quelle: Samantha Heaver/Facebook

Mann rettet kleinen Hund aus kochend heißem Auto: Schlägt Autofenster mit Axt ein

Ein wahrer Tierretter wird gerade im Internet gefeiert, nachdem ein Video von ihm kursiert, dass ihn zeigt, wie er ein Autofenster mit einer Axt einschlägt, während ein kleiner Hund im heißen Inneren des Wagens schwitzte.

Laut lokalen Medienberichten aus England wurde der kleine Yorkshire Terrier in einem Auto nahe dem Newsbury Rail Park in Berkshire entdeckt. Genau an dem Tag war es wohl einer der heißesten Tage des Jahres und im Auto war keine Klimaanlage angeschaltet.

Ein Passant bemerkte den schwitzenden kleinen Hund und wusste, dass er keine andere Wahl hatte, außer umgehend zu handeln.

Die heißen Temperaturen hätten das Tier ansonsten wohl zeitnah umgebracht.

Quelle: Samantha Heaver/Facebook

Die Frau, die das Video der Rettung anschließend ins Internet stellte, schrieb dazu, dass der Hund wohl mindestens 45 Minuten unbeaufsichtigt im Auto saß, ehe der Mann mit seiner Axt eingriff.

Auf dem Video ist zu sehen, wie der Mann mit acht Schlägen auf die Scheibe einprügeln musste, ehe das Fenster endlich barst.

„Wo ist der Hund? Wo ist der Hund? Jesus Christus. Der arme kleine Hund“, sagt eine Frauenstimme im Hintergrund.

„Endlich bekommt er etwas Luft und muss nicht dort drin sterben. Er sieht nicht gut aus.“

Gegenüber der britischen Sun erklärte ein Sprecher der lokalen Polizei:

„Ein Mitglied unserer Nachbarschaft hat eine Autoscheibe eingeschlagen, um ein Auto aus dem Auto zu bekommen.

Zwei unsere Beamten sind zu dem Ort gefahren und haben den Hund in ihre Obhut genommen, um ihn tierärztlich versorgen zu lassen.

Der Besitzer des Wagens ist auch zurückgeehrt und wurde ermahnt.“

Quelle: Samantha Heaver/Facebook

Teile diesen Beitrag und erinnere all deine Freunde daran, ihre Hunde NICHT allein im Auto zu lassen! Besonders nicht bei heißen Temperaturen!