Quelle: Red Lake Rosie's Rescue Shelter

Mitten im Schnee ausgesetzt: Hundemama & ihre sechs Welpen vor Erfrieren gerettet

Minnesota/USA: Was bei den aktuellen Temperaturen in Deutschland vielleicht ein wenig in Vergessenheit gerät ist, dass es viele Menschen und auch Tiere gibt, die in der kalten Jahreszeit besonders leiden.

In Regionen, wie dem US-Bundesstaat Minnesota, herrschen derzeit eisige Temperaturen und der Schnee liegt zentimeterhoch.

Bei diesen Witterungsbedingungen kann man sich vorstellen, wie schwer es für ausgesetzte Hunde ist, über den Winter zu kommen. Doch wie sollen das auch noch kleine, kraftlose Welpen schaffen?

Eine Familie fand eben eine Hundemama und ihre sechs kleinen Welpen in mitten von knöchelhohem Schnee.

Wie die Fellnasen dies zuvor überlebt haben, bleibt ein Rätsel. Sicher ist nur eins: Die Hündin und ihre Welpen sind gerettet.

Quelle: Red Lake Rosie’s Rescue Shelter

Hundemama & ihre 6 Welpen vor Erfrieren gerettet

Die Tierschützer der „Red Lake Rosie’s Rescue Shelter“ wandten sich mit dem Schicksal einer mitten im Schnee ausgesetzten Hundemama und ihrer sechs Welpen.

Eine Familie fand eine Hündin mit ihrem Nachwuchs mitten im knöchelhohen Schnee. Wären sie nicht bald gefunden worden hätten die Hunde keine Chance auf ein Überleben gehabt.

Wie das Tierheim erklärt: „Sie waren sehr hungrig und Mama „Snowbelle“ hatte keine Milch mehr für sie.“

Die Hündin hatte einen Kreis im Schnee freigelegt, um sich dort mit ihren sechs Welpen abzulegen.

Hundemama Snowbelle selbst war unterernährt und hat wohl tagelang kein Futter mehr gehabt. Die Familie brachte sie umgehend in das Tierheim, nachdem sie sie fanden.

Quelle: Red Lake Rosie’s Rescue Shelter

Überleben fast ein Wunder

„Nach ein paar Tagen im warmen Tierheim und gutem Essen hat Snowbelle angefangen, wieder Milch zu produzieren für ihre Welpen.“

Blickt man auf die Fotos, sieht man, dass Hundemama Snowbelle und ihre Welpen schon beinahe mit dem Leben abgeschlossen haben.

Woher sie kamen oder warum sie mitten im Schnee ausgesetzt wurden, ist unbekannt. Außerdem fragen die Tierschützer ungläubig, wie sie es schafften in diesen Konditionen zu überleben.

„Wir haben keine Ahnung, wie Snowbelle und ihre Welpen überlebten. Sie waren erst 3 Wochen alt, als sie gerettet wurden.“

Mittlerweile wurde schon ein liebevolles neues Zuhause für sie gefunden. Außerdem startete das Tierheim eine Spendenaktion.

Snowbelle had her litter of 6 puppies in a snowdrift this winter. A concerned family drove her and her babies to the Red…

Gepostet von Red Lake Rosie's Rescue am Freitag, 14. Februar 2020

Wieso kann man seine schwangere Hündin nicht zumindest im Tierheim abgeben, wenn man keinen Platz oder keine Zeit für sie hat?

Die Fellnasen hätten ihr Leben verlieren können in der Kälte.

Ein Dank gilt all den freiwilligen Pflegerinnen und Pflegern!