Quelle: Cem Baykal/Twitter

Möbelhaus legt Matratzen vor Laden, damit Straßenhunde ein Bett für die Nacht haben

Überall auf der Welt gibt es streunende Hunde, die verlassen auf den Straßen leben und Tag für Tag ums Überleben kämpfen.

Damit die Straßenhunde überleben können, müssen sie sich auf ihre Instinkte verlassen und brauchen ab und an die Unterstützung von eifrigen Tierhelfern.

Manche Städte, die enorm von Streunern besiedelt sind, haben es sich zur Aufgabe gemacht, für die Straßenhunde ihrer Gemeinde da zu sein. Dort hat sich bereits in die Kultur der Gesellschaft eingegliedert, dass es dazu gehört, sich um streunende Tiere zu kümmern.

In der Türkei ist es beispielsweise mittlerweile Teil des gemeinschaftlichen Lebens, dass sich Läden und Kommunen um Streuner kümmern.

Immer wieder haben wir bereits über Geschäfte und Menschen berichtet, die sich um diese alleingelassenen Tiere kümmern.

Läden, denen es irgendwie möglich ist, versuchen Straßenhunde zu füttern, ihnen Unterschlupf zu bieten oder sie anders zu versorgen.

Nun gehen die Fotos eines Möbelhauses um die Welt, dass sicherstellt, dass die Fellnasen zumindest ein kuscheliges Plätzchen haben und so auch in der Nacht ein richtiges Bett nutzen können.

Dr. Cem Baykal läuft in seinem Alltag, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit, immer wieder am Geschäft „Istikbal Mobile“ vorbei.

Eines Tages fiel ihm vor dem Möbelhaus etwas anderes auf. Zwei Straßenhunde schliefen auf einer Matratze vor dem Laden und wirkten so, als würden sie dorthin gehören.

Wie sich herausstellte, legte das Möbelhaus extra eine Matratze vor den Laden, damit die Tiere ein Bett haben.

„Der Besitzer des Ladens hat eine seiner Matratzen (in einer Plastikfolie) vor den Laden gelegt. Die Matratze könnte eine sein, die er eigentlich verkauft hätte oder eine brandneue sein“, erklärte Baykal, der ein Foto davon auf Twitter teilte, gegenüber The Dodo.

„Die beiden Straßenhunde liegen und schlafen hier jetzt jeden Tag.“

Das Möbelhaus soll sich wie viele andere Geschäfte sehr um das Wohlsein von streunenden Hunden kümmern. Im Sommer legen sie auch noch Wasser vor die Tür und bieten den Hunden Schatten in der Mittagshitze.

Trotz allem ist die Tatsache, dass dieser Laden extra eine neue Matratze vor das Geschäft legt, damit die Hunde ein Bett haben, etwas, das in dieser Straßenhunde-freundlichen Region ganz besonders herausragt.

„Die Straße liegt in einer sehr reichen Gegend und jeder gibt hier den Hunden und Katzen auf den Straßen Wasser und Futter, aber niemand gibt ihnen normalerweise ein Bett.

Diese Möbelhaus tut es.“

Eine wirklich beeindruckende und nachahmenswerte Aktion und Kultur, die dort vorgelebt wird!