Mysteriöses Weihnachtsgeschenk steht vor der Tür – und der Sohnemann weint beim Blick hinein Freudentränen

Den Neunjährigen Tristen Perez einen Hundefreund zu nennen wäre eine Untertreibung. Zeit seines Lebens war der Hund der Familie Tristens bester Freund und ständiger Begleiter. Im August schließlich nahm die langjährige Freundschaft ein tragisches Ende. Nach dem Tod des 14-jährigen Familienhundes war Tristen am Boden zerstört. Sein bester Freund war nicht mehr an seiner Seite.

Später feierte er das erste Weihnachtsfest ohne seinen besten Kumpel. Doch seine Trauer sollte schon bald der Freude weichen.

Eine überraschende Lieferung

 

Im Clip unten klopft es an der Haustür des Heims des 9-jährigen Tristen. Draußen steht ein riesiges Weihnachtsgeschenk und wartet darauf, geöffnet zu werden. Tristens Mutter, die geheime Lieferantin des Pakets, steht bereits mit ihrer Handykamera bereit, als ihr Sohn die Tür öffnet.

Tristens Augen weiten sich vor freudiger Erwartung, als er sein Geschenk entdeckt und sich ans Öffnen macht. Als er die Klappe der Schachtel hochzieht und einen Blick hinein wagt, bleiben die Freudentränen nicht lange aus.

Das Weihnachtsfest erhielt in diesem Moment eine ganz neue Bedeutung für den Kleinen. Das erste Weihnachten ohne seinen besten Kumpel – und zugleich das erste Weihnachten mit einem neuen vierbeinigen Freund.

Werden Sie Zeuge des wundervollen Moments, als Tristen erkennt, was seine Familie für ihn bereithält:

Tiere sind keine ‚Geschenke‘, über die man sich am Weihnachtsabend freuen und dann vernachlässigen kann. Mit einem Haustier geht Verantwortung einher, die sich nicht einfach wieder ablegen lässt wie ein Pulli von der Tante, der einem nicht mehr gefällt. Doch wir sind uns sicher, dass dieser Junge diese Verantwortung gerne tragen wird – und mit diesem Wissen trifft uns die Überraschung mitten ins Herz.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!