Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Nach dem Tod seines Herrchens läuft der Hund jeden Tag davon – eines Tages verfolgt ihn der Sohn des Verstorbenen

 

Hund Cesur verlor sein Herrchen im Januar 2017. Er starb im Krankenhaus in der Nähe seines Hauses in Bursa in der Türkei. Zwei Jahre lang hatte er den 79-jährigen Mehmet Ilhan treu begleitet, als sich ihre Wege trennten.

Wegen einer schweren Krankheit war Mehmet gelähmt und daher besonders auf die Unterstützung des Vierbeiners angewiesen gewesen. Sein Tod hinterließ eine Lücke im Leben des Hundes, die sich vermutlich nie ganz schließen wird.

Wegen der Lähmung meines Vaters hatten sie eine andere Art der Verbundenheit. Als mein Vater in seinen letzten Tagen im Krankenhaus war, hörte Cesur auf zu essen„, meinte Sohn Ali im Gespräch mit The Dodo.

Facebook / AliIlhan

Als Mehmets Leiche aus dem Krankenhaus nach Hause gebracht wurde, wich sein treuer Hund nicht von der Seite der leblosen Hülle, in der einst sein bester Kumpel gesteckt hatte.

Er führte sogar den Trauerzug auf dem Weg zum Friedhof an.

Bei der Beerdigung saß Cesar mit gesenktem Kopf neben dem Sarg.

Facebook / AliIlhan

Niemand konnte ihn anfassen, bis mein Vater ins Grab gebracht und begraben wurde„, sagt Ali.

Cesur hielt Wache, während sein Herrchen in den Boden gesenkt wurde.

Facebook / AliIlhan

Neues Zuhause

 

Facebook / AliIlhan

 

Facebook / AliIlhan

Nach dem Tod seines Besitzers lebte Cesur bei Ali, aber es war offensichtlich, dass der Hund seinen geliebten Besitzer immer noch vermisste.

Facebook / AliIlhan

 

Facebook / AliIlhan

Nach ein paar Wochen kam Ali zu Ohren, dass Cesur jeden Tag weglief, während Ali bei der Arbeit war.

Eines Tages beschloss er, zu Hause zu bleiben und dem Hund zu folgen, um herauszufinden, wohin er ging.

Wie sich herausstellte war Cesur jeden Tag auf den Friedhof gegangen, um seinem verstorbenen Herrchen an dessen Grab Gesellschaft zu leisten. Ali sah sogar die Pfotenabdrücke, die der Hund jeden Tag auf dem Weg zum Grab und zurück hinterlassen hatte.

Facebook / AliIlhan

Die Leute, die auf dem Friedhof arbeiten, sagen, dass das Erste, was er morgens macht, der Besuch des Grabes meines Vaters ist„, erklärt Ali.

Facebook / AliIlhan

Obwohl niemand weiß, ob oder wann sich Cesur von seiner Trauer erholen wird, wird sich Ali natürlich weiterhin um den Hund seines Vaters kümmern.

Cesur war schon immer ein großmütiges Tier. Er wird von nun an bei mir wohnen„, sagt Ali.

Kennen Sie Leute, die denken, Tiere besäßen keine Gefühle wie wir Menschen? Dann teilen Sie diese Geschichte mit ihnen, die selbst die größten Skeptiker eines Besseren belehren wird.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...