Nachbar gibt zu, Familienhund getötet zu haben – ein Jahr später kommt ein Anruf aus der Ferne

Eine Familie aus Greenwood im US-Staat South Carolina hatte die Hoffnung bereits aufgegeben, ihren Pitbull jemals wiederzusehen.

Ein Jahr nach seinem Verschwinden kam der Anruf, der alles veränderte.

Als Ratchet eines Tages verschwand, brachte ein Geständnis des Nachbarn schon bald Gewissheit über sein Schicksal. Er gab zu, den Hund getötet zu haben – genervt von dessen ständigen Einbrüchen in seinen Garten.

„Sie dachten, er wäre tot,“ meinte Esther Atkins, die den Hund mit der Familie zusammenführte. Die Besitzer hätten die Polizei kontaktiert, seien aber misstrauisch gewesen, als der Nachbar sie nicht zu Ratchets Leiche führen konnte. „Sie fragten ihm nach der Leiche, weil sie ihn natürlich beerdigen wollten. Doch er konnte sie ihnen nicht geben, also hatten sie den Verdacht, dass ihr Hund noch am Leben war.“

Doch als Ratchet bereits ein Jahr verschwunden war, hatten sie keine Erwartungen mehr, ihn je wieder lebend zu Gesicht zu bekommen. Da kam der Anruf aus Greenville – das etwa 112 Kilometer entfernt liegt.

Hund im Schlammloch

Atkins, eine berühmte Marathonläuferin, ging gerade mit ihrem Border Collie Grace Gassi, als sie einen Hund in einem Schlammloch entdeckte. Der schüchterne Hund folgte ihr nach Hause, wo sie sich mit einem Bild des Vierbeiners in den sozialen Netzwerken auf die Suche nach seinen Besitzern machte.

Sie brachte ihn zum Tierarzt, wo sich herausstellte, dass er einen Mikrochip in sich trug. Bald darauf waren die Besitzer von Ratchet ausfindig gemacht, die ihn vor einem Jahr als vermisst gemeldet hatten.

„Sie wissen gar nicht, wie viel das meinen Kindern und mir bedeutet,“ meinte Ratchets Frauchen, als Atkins ihr ein Bild vom totgeglaubten Hund schickte. Ihre kleine Tochter konnte die Tränen bei Ratchets Anblick nicht zurückhalten.

Ob der Nachbar ins Verschwinden des Hundes verwickelt war, wird in keinem der Berichte erwähnt.

Am Freitag konnte Ratchets Familie ihren geliebten Hund endlich wieder in die Arme schließen. Atkins filmte das bewegende Wiedersehen:

Noch sind nicht alle Fragen dieser unglaublichen Geschichte geklärt. Ist der Nachbar für das Verschwinden des Hundes verantwortlich? Wo war Ratchet das ganze Jahr über? Doch die Hauptsache ist, dass er endlich zurück bei seiner Familie ist.