Quelle: toadsearmouth/Instagram

Niemand wollte Hündin “Toad“ adoptiere – Sie wurde mit zwei Mündern geboren

Für Tierliebhaber gibt es keinen Unterschied bei Tieren. Alle sind auf ihre Weise schön und liebenswert.

Hündin Toad hat allerdings am eigenen Leib erfahren, wie es ist nicht gewollt zu werden. Als sie im Tierheim lebte, wollte sie niemand adoptieren.

Der Grund? Sie wurde mit zwei Mündern geboren.

Tiere brauchen Liebe und Aufmerksamkeit, genau wie Kinder.

Dabei ist vor allem Nähe und Zärtlichkeit sehr wichtig. Wir Menschen schaffen es mit vielen Tieren eine echte Freundschaft aufzubauen.

Doch einige Tiere, die anders sind als die Regel, sind manchmal nicht so begehrt.

https://www.instagram.com/p/Bt1hK3kHvde/?utm_source=ig_embed

Hündin Toad zum Beispiel.

Als sie ins Tierheim gebracht wurde, waren die Mitarbeiter überrascht, als sie entdeckten, was so besonders an ihr ist.

Die kleine Toad hat zwei Münder.

An ihrem Ohr befindet sich eine mundähnliche Öffnung, in der sogar drei Zähne gewachsen sind.

Wenn die Fellnase isst, beginnt auch ihr zweiter „Mund“ zu kauen. Die drei Zähne müssen außerdem regelmäßig saubergemacht werden, damit sie gesund bleiben.

Ein liebevolles Zuhause für Toad

Viele Menschen waren durch ihr außergewöhnliches Aussehen eingeschüchtert. Doch eine Person konnte nicht anders, als sich sofort in die kleine Hündin zu verlieben.

Eine Frau adoptierte sie und schenkte ihr ein neues Zuhause.

Außerdem teilt sie das Leben von Toad auf einem Instagram-Account.

Heute sind die beiden die besten Freunde!

Nun leben die beiden ein gemeinsames, schönes Leben!

 

Lesen Sie mehr über ...