Parkranger in Thailand retten sechs junge Elefanten, die in Schlammpfütze gefangen waren

Als Parkranger sechs Elefanten fanden, die von ihren Eltern getrennt waren und nicht aus einer Schlammgrube herauskamen, zögerten sie nicht und versuchten alles, um sie retten.

Einem Facebook-Post zufolge entdeckten Parkranger im thailändischen Thap Lan-Nationalpark sechs junge Elefantenkälber, die in Schlammgruben gefangen waren.

Die erwachsenen Elefanten warteten verzweifelt auf die Kälber, die jedoch nicht in der Lage waren, sich selbst aus dem Schlamm zu befreien.

Die Parkranger beschlossen daraufhin, einzugreifen und den Elefanten aus dem Schlamm zu helfen.

Das könnte dich auch interessieren:

Allerdings konnten sie nicht sofort etwas tun: Sie hatten nicht die richtige Ausrüstung dabei, und es war schon spät. Stattdessen behielt einer der Ranger die Elefanten über Nacht im Auge, und am nächsten Morgen kamen sie mit der Ausrüstung zurück.

Mit Hilfe der Ausrüstung gruben die Parkranger schließlich eine Rampe, damit die Elefanten aus der Schlammgrube klettern konnten.

Alle sechs kletterten wohlbehalten und in gutem Zustand heraus und kehrten zu ihrer Herde zurück.

Und das alles dank dieser Parkranger, die sich weit über das übliche Maß hinaus engagierten, um zu helfen.

Wir sind so froh, dass die Elefanten in Sicherheit sind! Vielen Dank an die Parkranger, die alles getan haben, um sie in Sicherheit zu bringen!

Bitte teile diesen Artikel! ❤️🐘

Folge Der Tierbibel auch auf YouTube: