Quelle: The Grey Muzzle Canine Hospice Project/Facebook

Pensionierte Krankenschwester betreut Hunde an ihren letzten Tage auf der Erde in ihrem Hundehospiz

Jeder Hund, der in die Obhut von Nicola Coyle kommt, isst Steak zum Abendessen und macht Ausflüge an den Strand. Für all diese Hunde sind es die letzten schönen Erlebnisse, die sie in ihrem Leben erleben können.

Das liegt daran, dass Nicola ein Hundehospiz leitet, das „The Grey Muzzle Canine Hospice Project“, wo sie Hunde, die nur noch sechs Monate oder weniger auf der Welt sind, betreut.

„Es kann ein wirklich schmerzhafter Job sein“, erklärt sie der Nottingham Post. „Aber ich kann nicht mit dem Gedanken leben, dass sie ihre letzten Momente ohne die Liebe erleben, die sie verdienen.“

Bevor sie ein Hundehospiz in ihrem Zuhause in Mansfield, England, eröffnete arbeitete Nicola in einer Tierrettungsstelle und war dort Krankenschwester. Als sie in Rente ging, wollte sie Hunden in den letzten tagen ihres Lebens zur Seite stehen.

Posted by The Grey Muzzle Canine Hospice Project on Friday, 14 June 2019

Alle Hunde, die bei Nicola landen, kommen aus Zwingern und Tierheimen, berichtet ABC News. Dort sind sie meistens auf der Liste der Tiere, die eingeschläfert werden sollen, weil sie kein neues Zuhause mehr finden.

Es sind immer mindestens zwei oder drei Hunde bei ihr, während andere Tiere, denen es bei ihr plötzlich wieder besser ging, in Pflegefamilien leben.

https://www.facebook.com/thegreymuzzlecaninehospice/photos/a.314528715643238/670723056690467/?type=3

„Wenn es ihnen gut genug geht, nehmen wir sie für eine paar Tage an einen See, sie bekommen Fisch und Pommes am Strand und Eiscreme. Wir nehmen sie auch mit in den Pub hier, der ist sehr hundefreundlich und da bekommen sie Steak zum Abendessen.“

Nicola gibt ungefähr 500 Pfund pro Hund aus, damit sie sich besser fühlen in ihren letzten Tagen. Sie veranstaltet sogar Geburtstagspartys.

Please keep our beautiful Scooby in your thoughts today,tomorrow he will be helped to cross the bridge.His health has…

Posted by The Grey Muzzle Canine Hospice Project on Sunday, 20 January 2019

„Viele hatten vorher kein schönes Leben, sie wurden zur Zucht oder als Wachhunde benutzt, also wurden sie, sobald sie unnützlich wurden, abgegeben“, erklärt Nicola. „Sie wollen nur geliebt werden und sich sicher fühlen. Ich finde wirklich, dass sie ein schönes Ende verdienen.“

Nicola ist wirklich eine beeindruckende und liebevolle Frau.