Polizistin rettet Entenküken aus Abwasserkanal, indem sie Entengeräusche der Mutter auf ihrem Smartphone abspielt

Manchmal geraten Tiere in brenzlige Situationen und brauchen die Hilfe von uns Menschen.

Eine Polizistin rettete eine Gruppe von Entenküken, indem sie vorgab, ihre Mutter zu sein!

Shutterstock

Das Polizeipräsidium in Hayward (Kalifornien, USA) bekam einen ungewöhnlichen Anruf; es ging um elf Entenküken, die in einen Abwasserkanal an der Universität gefallen waren.

Passanten hatten das laute Quaken der Entenmutter gehört, die besorgt um Hilfe rief.

Wie die Polizei mitteilte, versuchten Mitarbeiter der Universität durch Anheben des Kanaldeckel die Enten zu befreien, aber die Küken verteilten sich nur tiefer in den Rohren.

Aber bald erschien Susan Perez von der Hayward Animal Control vor Ort und hatte eine großartige Idee zur Rettung der Enten.

Die Polizistin hatte schon vorher Tiere aus Abwasserkanälen befreit, also war ihr bewusst, dass sie das Vertrauen der Küken gewinnen musste, damit diese zu ihr kommen würden.

Und da sie wusste, dass die Küken nur auf ihre Mutter hören würden, spielte sie auf ihrem Smartphone Entengeräusche ab.

Es wirkte wie ein Zauber, der die Entenküken aus dem Abwasserrohr in Richtung der Polizistin zog. Diese konnte Tiere schließlich endgültig befreien.

„Nach und nach wurden die Küken gerettet und mit der Mutter vereint“, schrieb das Polizeipräsidium von Hayward.

Ein Foto zeigt, wie die Entenfamilie davon watschelt. Die Idee der Polizistin bekam online sehr viel Beifall.

„Ich liebe den Einfallsreichtum von Officer Perez!“, schrieb Kris Sanchez von NBC Bay Area.

Was für eine wunderbare Polizistin!!! Gut gemacht!“, sagte Kaitlyn Ross von 11Alive.

Toll gemacht, Officer Perez! Was für eine einfallsreiche Idee.

Teile diese großartigen Neuigkeiten!