Schwangere Hündin mit stark verfilztem Fell aus illegalem Zuchtbetrieb gerettet – jetzt ist sie nicht mehr wiederzuerkennen

Es ist unglaublich, welchen Unterschied ein Haarschnitt machen auch bei Hunden bewirken kann. Die meisten Hunde haben ein dickes Fell, daher ist es für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden wichtig, sie ordentlich und sauber zu halten. Aber leider gibt es immer wieder Fälle, in denen Hunde vernachlässigt werden.

So wie eine Hündin, die aus einem illegalen Zuchtbetrieb gerettet wurde, trächtig und in einem schrecklichen Zustand. Doch glücklicherweise verhalfen ihr die Retter zu einem dringend benötigten „Makeover“ und zu einem neuen Leben.

Laut einem Facebook-Post der britischen Tierschutzorganisation Hope Rescue wurden 27 Hunde aus einem illegalen Züchterbetrieb gerettet.

„Die Hunde befanden sich in einem schrecklichen Zustand, ihr Fell war verfilzt und schmutzig, einige konnten nicht mehr sehen oder bequem laufen“, so Sara Rosser, Leiterin der Tierschutzorganisation, gegenüber Express.

Eine Bichon Frise namens Custard Cream war einer der schlimmsten Fälle. Sie litt unter einem stark verfilzten Fell und war gleichzeitig mit einem Welpen schwanger.

„Es war herzzerreißend, sich vorzustellen, dass sie in diesem schrecklichen Zustand gedeckt wurde“, schrieb Hope Rescue.

So viel verfilztes Fell kann für jeden Hund sehr unangenehm sein, aber es stellte eine noch größere Bedrohung für schwangere Tiere dar.

„Die große Menge an verfilztem Fell auf ihrem kleinen Körper bedeutete, dass die Geburt schwere Komplikationen und Risiken für ihr Leben und das Leben ihres Wurfes hätte mit sich bringen können“, schrieb die Hilfsorganisation.

Aber zum Glück ist sie jetzt in guten Händen, und Hope Rescue kümmerte sich um ihr Fell, bevor die Wehen einsetzten, und entfernte die dicken verfilzten Haare von ihrem Körper.

Custard Cream brachte die Hündin per Kaiserschnitt zur Welt, und Fotos zeigen die frisch verwandelte Hündin mit ihrem gesunden Welpen, der Garibaldi genannt wurde.

Andere Hunde, die von dem Züchter gerettet wurden, haben ebenfalls Junge bekommen, so dass die Gesamtzahl der Hunde nun 45 beträgt.

Die Rettung so vieler Hunde auf einmal aus dieser schrecklichen Zuchtsituation hat die Rettungsorganisation stark belastet und zu zusätzlichen Tierarztrechnungen in Höhe von 15.000 Pfund, umgerechnet über 17.000 Euro, geführt. Die Organisation hat einen Spendenaufruf veröffentlicht, in dem sie ihre Unterstützer bittet, Geld für die Hunde zu spenden.

Es ist herzzerreißend, dass ein Hund so behandelt wird. Aber wir sind froh, dass diese Hunde alle in Sicherheit sind und dass Custard Cream und ihr Welpe jetzt wunderschön aussehen ❤️.

Bitte teile diese inspirierende Geschichte!

Folge der Tierbibel auf YouTube für tolle Tiervideos!