Quelle: Stephen Bartholomew

Seine Hunde brachen aus Garten aus: Halter findet sie erschossen in der Nachbarschaft

Die Polizei aus dem US-Bundesstaat Texas ist einem unbekannten Hundemörder auf der Spur, nachdem zwei Hunde niedergeschossen wurde, die aus ihrem Garten in Cypress ausgebrochen waren.

Lokale Medien berichten, dass Stephen Bartholomew zunächst seine beiden Hunde „Bear“ und „Bailey“ suchte, nachdem sie sich aus seinem Garten geschlichen hatten.

Da sie GPS-Halsbänder trugen, konnte der Halter seine Hunde recht schnell ausfindig machen, doch als er Bear find, lag dieser nur noch mit einer Schusswunde im Bein auf einem Feld.

Wenig später starb der Vierbeiner an den Folgen dieser Schusswunde.

Auf Facebook wendet sich der tieftrauernde Stephen an die Öffentlichkeit und schreibt:

„Was am meisten wehtut, ist, dass man sich immer wieder dieselben Fragen stellt ‚Was, wenn ich dagewesen wäre? Hätte ich sie retten können?‘.“

Nachdem Bear gefunden wurde, bekam der Halter wenig später einen Anruf. Man hatte Bailey gefunden, der es ebenfalls sehr schlecht ging.

Auch ihr wurde ins Bein geschossen und sie hatte schlimme Verletzungen. Doch Tierärzte konnten sie retten, nachdem man ihr ihr Bein amputiert hatte.

As many of you know now, I found Bear dead yesterday after someone had shot him.I got Bear almost 5 years ago when…

Posted by Stephen Bartholomew on Wednesday, November 18, 2020

Stephen erklärt, dass die beiden Hunde aus dem Tierheim kamen und Bear bereits seit fünf Jahren bei ihm lebte.

Bailey kam vor knapp einem Jahr zu ihm und gemeinsam hatten sie bisher ein wundervolles Leben.

Was dem Hundehalter Hoffnung gibt, ist all die Fürsorge und Unterstützung aus seiner Gemeinde:

„Ich habe so viel unglaubliche Unterstützung von vollkommenen Fremden bekommen, die sich bei mir gemeldet haben und sagten: ‚Hey, ich weiß nicht, wer du bist, aber es tut mir sehr leid, was passiert ist.‘

Es gibt zufällige Menschen, die mir Geld spenden, wisst ihr?“

Die Polizei hat sich mittlerweile dem Fall angenommen, hat aber noch keine weiteren Informationen dazu bekanntgegeben.

Es ist eine tief traurige und bestürzende Geschichte, die Stephen und seine geliebten Hunde durchmachen müssen.

Ruhe in Frieden, Bear!