Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Sie beobachtet die Geburt eines Rehkitzes – da bemerkt sie, dass sich noch etwas anderes bewegt

Die Natur ist gigantisch. Ihr müsst aber kein Fotograf für das Magazin National Geographic auf exotischer Foto-Exkursion sein, um ihre magischsten Seiten einzufangen.

Debbie aus dem US-Staat Washington kam einem bezaubernden Naturereignis ganz nahe – und musste dafür nicht einmal ihre Einfahrt verlassen.

Zum Glück hatte sie ihre Kamera mit dabei und konnte das ganze Geschehen aufzeichnen. Seht selbst!

Debbie hatte sich gerade ins Auto gesetzt, als sie in der Einfahrt ein Reh bemerkte. Das Tier benahm sich etwas seltsam, und Debbie wurde schon bald klar, was Sache war: Es war drauf und dran, ein Junges zu werfen.

Diesen magischen Moment wollte Debbie natürlich nicht verpassen, also zückte sie die Kamera, um alles auf Video festzuhalten. Doch die Geburt ging so schnell von Statten, dass das Kitz bereits das Licht der Welt erblickt hatte, als Debbie anfing, zu filmen. Das Muttertier begann sofort damit, das Kleine abzulecken und unter seine Fittiche zu nehmen. Ein magischer Moment – und immerhin den konnte Debbie festhalten.

 

Das war aber noch nicht alles. Mama Reh war so beschäftigt damit, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern, dass sie gar nicht bemerkte, dass sich noch etwas anderes seinen Weg ins Freie bahnte.

Was zunächst den Anschein einer Nachgeburt erweckt, stellt sich schon bald viel lebendiger heraus: ein zweites Rehkitz! Sie hatte soeben Zwillinge auf die Welt gebracht. Was für eine bezaubernde Familie!

Hier könnt ihr Debbies Video sehen:

Teilt diesen wundervollen Moment mit all euren tierlieben Tierfreunden! 

Ein Beitrag der Tierbibel. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...