Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Straßenhund wird in einer Schuhschachtel gefunden – als sie sie hochheben, machen sie eine schockierende Entdeckung

Jeder Hund verdient ein warmes Zuhause voller Liebe und Zuneigung – deshalb machen uns Tiere, die einsam und allein auf der Straße leben, so traurig.

Als die Tierrettungs-Organisation Hope for Paws von einem Hund erfuhr, der allein in einer Schuhschachtel lebte, handelten sie sofort.

Doch als die Retter den kleinen Chihuahua hochhebten, wurde ihnen klar, dass er etwas anders war, als andere Hunde.

Ein Leben auf der Straße

 

Nur weil ein Hund obdachlos ist, bedeutet das noch lange nicht, dass er seine Suche nach einem liebevollen Zuhause aufgegeben hat.

So auch im Falle der kleinen Chihuahuadame aus dieser Geschichte. Sie lebte in einer Schuhschachtel in einem Hinterhof in Los Angeles.

Bildquelle: YouTube/HopeForPaws

Fünf Monate lang dachte ein Nachbar, dass die Hündin den Menschen nebenan gehörte, doch als er herausfand, dass sie in Wahrheit obdachlos war, kontaktierte umgehend er die Tierretter.

Als sie vergangenen November vom Schicksal des Vierbeiners erfuhren, machten sich Eldad und Loretta von Hope for Paws auf den Weg, um die kleine Hündin zu retten.

Bildquelle: YouTube/HopeForPaws

Als sie ankamen, lag sie noch immer in ihrer Schuhschachtel – und das im Regen.

Zunächst legten sie ihr eine Leine an, doch als sie sie hochhebten, bemerkten sie eine Besonderheit der Hündin.

Bildquelle: YouTube/HopeForPaws

Dem Tier, dem sie den Namen Princess gegeben hatten, fehlte eines ihrer Vorderbeine und sie konnte deshalb nicht richtig laufen. Sie wickelten sie in ein Handtuch, nahmen sie mit zu ihrem Auto und brachten sie in eine Tierklinik, wo sie ihr ein warmes Schaumbad verpassten.

Als Princess sauber war und ein gesundes Mahl verspeist hatte, untersuchte sie ein Tierarzt. Wie sich herausstellte ging es ihr gesundheitlich überraschend schlecht. Sie hatte eine Krankheit, aufgrund derer sie immerzu schlapp und müde war.

Bildquelle: YouTube/HopeForPaws

Princess litt an Blutarmut, was bedeutet, dass sie nicht genug rote Blutkörperchen oder Hämoglobin in ihrem Blut hatte.

Der Tierarzt behielt sie ein paar Wochen lang im Auge, bis sie schließlich stark genug war, ihr Hundebett zu verlassen und ein gewöhnliches Leben zu führen.

Bildquelle: YouTube/HopeForPaws

Schon bald lief Princess munter auf ihren drei Beinen durch die Gegend und schien die Gegenwart der vielen Menschen um sich herum sichtlich zu genießen.

Im Marz gab Hope For Paws fröhlich bekannt, dass Princess ein neues Zuhause gefunden hat.

Bildquelle: YouTube/HopeForPaws

Seht den Moment, als Eldad und Loreta Princess von ihrem Leben auf der Straße retten und sie daraufhin in einen glücklichen, verspielten Hund verwandeln.

Wir sind so froh, dass diese Tierretter Princess gefunden und sie wieder gesund gemacht haben! Zieht in Betracht, diesen Artikel zu teilen und uns dabei zu helfen, die wertvolle Arbeit von Hope for Paws bekannt zu machen.

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!