Teenager wird gefilmt, wie er ein Kätzchen in einen See wirft, als die Polizei eintrifft, sorgen sie für Gerechtigkeit

Ich versuche es immer wieder, doch ich werde niemals verstehen, was den Menschen durch den Kopf geht, die hilflose Tiere quälen.

Falls dein Leben auf dem Spiel steht, kann ich mir vorstellen, dass man Dinge macht, die man normalerweise niemals in Erwägung ziehen würde. Doch einfach nur ein Tier zu quälen, einfach weil man es kann? Das will nicht in meinen Kopf rein.

Deswegen ist umso wichtiger, dass wir die Aufmerksamkeit von Tierquälerei erhöhen, wenn man sie entdeckt, damit den armen Geschöpfen Gerechtigkeit wiederfährt, die nur zur Unterhaltung gequält wurden. Der 19-jährige Garrett Haile erlangte trauriger Bekanntheit, als er vor zwei Jahren in einem Video zu sehen war, wie er ein armes Kätzchen in einen See warf.

Glücklicherweise kam er vergangene Woche ins Gefängnis und wurde wegen Tierquälerei angeklagt.

Angeklagt

Haile, der zu dem Zeitpunkt des Videos noch minderjährig war, benutzte Snapchat, um das Video aufzunehmen und zu posten. Es ist nicht bekannt, ob das Kätzchen überlebte oder nicht, doch der Teenager brachte sich dadurch zweifelsfrei in Teufelsküche.

Nicole Pinheiro teilte darauf das Video und brachte den Stein ins Rollen, damit Haile die gerechte Strafe bekam.

„Mein Herz, es hat gerade meinen Körper verlassen“, sagte sie. „Ich zeigte das Video meiner Mutter und sie brach in Tränen aus. Sie sagte ‚Ich kann nicht fassen, dass das gerade unsere Welt ist‘“.

Kurz nachdem Nicole das Video in den sozialen Netzwerken postete, verbreitete es sich wie ein Lauffeuer im Internet. Tausende wütende Menschen teilten das Video, um dabei zu helfen, Haile dingfest zu machen.

„Das Video, das ich gepostet hatte, nahm ich über die Bildschirmaufnahme (einer Funktion des IPhones) auf, weil die Menschen sich fragten, wie ich das Video teilen konnte“, fuhr Nicole fort. „Deswegen nahm ich das Video auf und teilte es mit den Nachrichtenstationen, weil ich das Gefühl hatte, dass es gesehen werden musste, damit er dafür zur Rechenschaft gezogen werden konnte. Und das passierte dann auch, er wurde festgenommen.

Jeder hatte in den Kommentaren die lokale Polizeistation markiert und sie sogar angerufen. Damit er unter allen Umständen festgenommen werden würde. Doch manchmal übersieht man solche Sachen (nicht mit Absicht), aber es passiert. Daher teilte ich das Video mit den lokalen Nachrichtenstationen und alle schrieben mir zurück. Sie sagten ‚Danke für den Tipp, wir werden uns damit genauer beschäftigen‘“.

Kurz danach wurde auch öffentlich, dass die Polizeistation von Patterson auch auf der Suche nach der Person hinter der Kamera ist, damit er oder sie auch zur Rechenschaft gezogen wird.

Der Polizeichef von Patterson Jeff Dirkse sagte zu der Festnahme von Haile: „Das ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie die Zusammenarbeit zwischen der Öffentlichkeit und uns funktionieren kann, wir sind allen der dankbar. Durch die Anrufe, die wir bekamen und den Informationen, die in den sozialen Medien geteilt wurden, konnten wir schnell die Nachforschungen beginnen, den Täter identifizieren und in diesem Fall auch eine Festnahme vornehmen.“

PRESS RELEASE 7:00 PM, February 2, 2018Online Video Leads to Arrest of Teenager for Animal Cruelty Patterson, CA –…

Posted by Patterson Police Services on Friday, 2 February 2018

In dem Video ist Haile zu sehen, wie er ein Kätzchen am Genick hält und die filmende Person sagt: „Willkommen zu Badass, und das ist Felipe, die fliegende Katze.“ Kurz danach schmeißt Haile das arme Kätzchen in den See.

Wir sind so dankbar, dass in diesem Fall für Gerechtigkeit gesorgt wurde. Es wichtiger als jemals zuvor, dass wir uns gegen Tierquälerei auflehnen!

Teile diesen Artikel, wenn du es auch unterstützt, dass Tierquäler eine mehr als hohe Strafe erhalten.