Throphäenjäger erschoss schlafenden Löwen und posiert dann mit dem Tier, um damit zu prahlen

Durch die Trophäenjagd, werden nach und nach exotische und vom Aussterben bedrohte Tiere unnötig getötet. Weltweit versuchen die Tierschützer deswegen, dagegen vorzugehen. Leider bisher ohne durchschlagenden Erfolg. Die Wilderer finden immer wieder neue Mittel und Wege Tiere zu töten.

Nun hat abermals ein Jäger, der seine „Trophäe“ ins Internet gestellt hat, für Aufschrei bei den Tierschützern gesorgt.

Der Mann erschoss einen schlafenden Löwen mit drei Schüssen und rühmte seine Tat dann in einem Video.

Daraufhin folgte eine Welle von Verärgerungen und Beschwerden im Internet.

“Das ist weder Sport noch Jagd“, schreibt ein Twitter-Nutzer.

In den letzten Tagen verbreitete sich ein Video in den sozialen Medien, das einen Trophäenjäger zeigt, der einen Löwen erschießt. Man sieht dort einen Mann, der seine Waffe gegen einen schlafenden Löwen richtet. Der Mann, der erst Ratschläge von seinem Jagdführer bekommt, setzt erst einen Schuss auf das wehrlose Tier ab.

Twitter/ Protect all wildlife

Der Löwe windet sich vor Schmerzen, als der Mann zwei weitere Schüsse absetzt.

„Okay, okay nicht mehr“, sagt der Jagdführer, und gratuliert dem Schützen.

„Es ist ein sehr schöner Löwe.“

Twitter/ Protect all wildlife

Das Video wurde nun bekannt, da es vom Twitter-Kanal „Protect all wildlife“ geteilt wurde. Das Original soll von 2011 sein, berichtet die Daily Mail. Der Mann soll nun, nachdem das Video acht Jahre später publik wird, identifiziert worden sein. Es handelt sich um den 64-jährigen Guy Gorney.

Der Mann hat bereits 70 Tiere erschossen: „Für mich ist es dasselbe“

Laut Daily Mail ist es bei weitem nicht das erste Tier, das Gorney im Zusammenhang mit der Jagd erschossen hat. In einem Interview 2015 gab er bereits an, kein Bedauern für seine Jagdroutine zu haben. Damals soll er schon über 70 Tiere geschossen haben, darunter Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Bisons.

„Es fällt mir schwer zu verstehen, dass es niemanden interessiert, wenn jemand ein Foto mit einem Hirsch macht. Aber wenn es ein Elefant ist, dann ist das ein großes Problem. Und wenn es ein Löwe ist, besonders jetzt, ist es ein gigantisches Problem“, sagte Gorney in dem Interview.

„Für mich ist es dasselbe. Ich habe ein klopfendes Herz gestoppt.“

Facebook

Das Internet wütet: „Das ist weder Sport noch Jagd“

Die Menschen wüten nun über diese feige Tat. Hier folgen einige der unzähligen wütenden Kommentare im Internet.

Ein Nutzer schreibt: „Das ist weder Jagd noch Sport… Es ist Mord“

„Das arme Tier hätte selbst dann nicht getötet werden dürfe, wenn es wach gewesen wäre“, fügt ein weiterer hinzu.

Laut mehreren gemeinnützigen Organisationen, wie der African Wildlife Foundation, geben an, dass der Löwe ausgerottet wird, wenn die Jagd nach ihnen in diesem Tempo fortschreitet.

Im folgenden Twitter-Beitrag sehen sie, die grausame Tat von Guy Gorney.
Achtung!! Sensibles Material ist zu sehen!

Was denkst du über diesen Beitrag`?

Teile ihn, wenn du dich auch gegen Trophäenjagd aussprichst!!

Gemeinsam für den Tierschutz!