Tolle Neuigkeiten: Einer der größten Hunde-Schlachthöfe wird geschlossen

Hunde zu schlachten ist in Südkorea leider ein ganz normaler Vorgang. Es gibt tausende Anlaufstellen, an denen die armen Tiere geschlachtet werden, nur damit Menschen sie essen können.

Dennoch wurde dieses Vorgehen in den vergangenen Jahren immer kritischer gesehen, besonders aus Sicht von Tierschutzorganisationen. Daher ist es nun ein großer Erfolg für die Tierrechte, dass einer der größten Schlachthöfe von Südkorea geschlossen wird.

„Es erschaudert mich, wenn ich daran denke, dass Millionen von wunderbaren Hunden ihr grausames Schicksal an diesem Ort gefunden haben“, sagte Nara Kim von Humane Society International (HSI).

Veränderung in Südkorea

Es gibt sich widersprechende Informationen über die Anzahl der geschlachteten Hunde, der Schlachthöfe und Märkte in Südkorea, dem einzigen Land in Asien, in dem Hunde regelmäßig für den Verzehr geschlachtet werden.

Laut CNN schätzt das HSI aber, dass bis zu zwei Millionen Hunde in etwa 17.000 Einrichtungen gehalten werden.

Südkorea hat nämlich einen großen Markt für Hundefleisch und ein großer Anteil davon kommt vom Taepyeong-dong Schlachthof.

Tierschutz-Aktivisten kämpfen schon seit Jahren darum, dass der illegal-gebaute Schlachthof geschlossen wird.

Our newsletter is going out now: http://koreandogs.org/newsletter-may-24-2018/Please take action and share! Thank you…

Posted by Stop the Dog and Cat Consumption in S. Korea on Thursday, 24 May 2018

‘Größter Schlachthof‘

Die Regierung ordnete bereits im Jahr 2013 die Schließung des Hofs an, doch erst jetzt wird dieser Plan in die Tat umgesetzt. Der Schlachthof besteht aus sechs einzelnen Höfen, von denen fünf sofort abgerissen werden. Aus dieser Fläche soll dann ein Gemeinschaftspark entstehen.

„Als Südkoreas größter, brutalster und illegaler Hunde-Schlachthof, ist Taepyeong-dong dafür bekannt, große Mengen von Hundekörpern an den nächstgelegenen Seongnam Moran Markt zu liefern“, fügte Aktivistin Nara Kim hinzu. „Die Schließung ist ein historisches Ereignis und es wird hoffentlich dazu führen, dass mehr illegale Hunde-Schlachthöfe im ganzen Land geschlossen werden.“

Quelle: Public domain pictures

Ein wirklich großer Schritt in die richtige Richtung meiner Meinung nach! Teile diesen Artikel, um diese Neuigkeit zu verbreiten.

 

Lesen Sie mehr über ...