Thüringen: Unbekannter schneidet kleinen Katzen Ohren und Schwanz

Quelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Unbekannter schneidet kleinen Katzen Ohren und Schwanz ab – Polizei bittet um Mithilfe

Mühlhausen/Thüringen: Menschen können aus den verschiedensten Gründen dazu tendieren, Tieren wehtun oder sie verletzen zu wollen.

Keiner der Gründe würde jedoch jemals Tierquälerei rechtfertigen!

Was unbekannte Tierquäler am vergangenen Wochenende zwei kleinen Katzen aus Mühlhause angetan haben, ist mehr als nur ein stumpfer Akt der Gewalt. Die Tiere wurden so direkt und gezielt verstümmelt, dass man die Bilder der armen Kätzchen nur schwer ertragen kann.

Ohren und Schwanz abgeschnitten

Die Region um Mühlhausen wird derzeit von einem Tierquäler heimgesucht. Wie die Landespolizeidirektion bekanntgab, wurden zwei kleine Katzen gefunden, die Opfer grausamer Gewalt wurden.

Die zwei Stubentiger wurden schwer verstümmelt gefunden. Ein Unbekannter hat den Tieren die Ohren und jeweils ihren Schwanz abgeschnitten.

Die folgenden Bilder enthalten sensible Inhalte!

Katzen, Unbekannter
Quelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen

„In den zurückliegenden drei Wochen fanden Passanten im Stadtgebiet von Mühlhausen zwei schwer verletzte Katzenjungen und die Kadaver von weiteren getöteten Katzen“, erklärt die Polizei.

Es wird davon ausgegangen, dass die zwei verstümmelten Katzen in Zusammenhang mit den tot aufgefundenen Tieren stehen. Demnach geht ein einzelner Katzenhasser wohl in Mühlhausen umher.

„Die Tiere waren derart verstümmelt, dass davon ausgegangen werden muss, dass sie im Vorfeld massiv gequält worden sind. Den zwei Jungtieren fehlten Ohren und der Schwanz. Bei einem Tier war das Fell abgezogen.“

Quelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei ermittelt intensiv in diesem Fall. Durch die wohl langwierige und direkte Quälerei der Tiere bei lebendigem Leib müsste Spuren hinterlassen.

Die Behörden hoffen, dass durch die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger der Täter gefunden werden kann, und bitten um Mithilfe.

Offiziell gilt die Tierquälerei vor Gericht als Sachbeschädigung. Nichtsdestotrotz erklärt die Kriminalpolizei vehement, wie ernst der Fall genommen wird.

So bittet die Polizei um Mithilfe:

Wem sind Menschen in Mühlhausen aufgefallen, die an den Händen, Armen oder im Gesicht auffällig viele Kratzspuren haben, möglicherweise mit Bissverletzungen medizinisch versorgt werden mussten?

● Wem sind Personen im Stadtgebiet aufgefallen, die sich auffällig in der Nähe von Katzen bewegt oder gar Katzen eingefangen haben?

● Wer hat in Gärten oder Garagenkomplexen Katzenjammer wahrgenommen?

Jegliche Hinweise können unter 03601/4510 eingereicht werden!

Wir hoffen, dass durch die Mithilfe der Anwohner der Täter geschnappt wird und keine weiteren Tiere mehr zu Schaden kommen.

Teile den Beitrag, um möglichst viele Menschen auf diesen Fall aufmerksam zu machen.