Quelle: Cape of Good Hope SPCA/Facebook

Unzählige Babyhaie ohne Kopf, Flossen und Schwanz am Strand vor Kapstadt gefunden

Kapstadt/Südafrika: Unsere Meere sind teilweise mit die unerforschtesten Gebiete der Erde. Was in der Tiefsee passiert, ist fast gar nicht für uns nachvollziehbar.

Doch wie so viele andere Lebensräume, werden auch die Meere von uns geschwächt. Überfischung lässt immer mehr Fische aussterben, der viele Müll bedroht ganze Ökosysteme.

Wie rücksichtslos manche Menschen mit den Ozeanen und ihren Bewohnern umgehen, zeigt ein grausamer Fund in Südafrika.

Unzählige Babyhaie ohne Kopf, Flossen und Schwanz

Am Strand vor der südafrikanischen Stadt Kapstadt fanden Mitarbeiter einer Tierschutzorganisationen einen großen Berg von getöteten Babyhaien.

Mehrere Dutzend junger Haie lagen vollkommen zerstückelt auf einem Haufen.

Wie der Polizeisprecher von Wayne Dyason gegenüber eNCA erklärte, ist unklar, wie die verstümmelten Haie dort hinkamen.

„Die Köpfe, Flossen und Schwanzstücke fehlten.“

Earlier today our Inspectors responded to a call from Law Enforcement and other CoCT officials about a large number of…

Gepostet von Cape of Good Hope SPCA am Sonntag, 15. Dezember 2019

Wie die Tierschutzbehörde SPCA erklärte, werden alle Umstände rund um den Fund untersucht.

Sowohl die Möglichkeit, dass die Babyhaie auf legale Art gefischt wurden und die Reste einfach nur illegal am Strand abgelegt wurden, ist möglich.

Es ist allerdings genauso möglich, dass die Haie illegal getötet wurden. Besonders in süd-ostasiatischen Ländern gelten Haiflossen als Delikatesse.

Die getöteten Haie, die sowohl Kopf, als auch Flossen und Schwanz verloren haben, gehören zu einer Haiart, die in der Tiefsee vorkommen.

Ob legal gefischt oder illegal gefangen und getötet, wenn schon Tiere Opfer der Jagd werden, sollte alles von ihnen soweit wie möglich verwendet werden.

Nur die gewünschten Körperteile zu entfernen und die Kadaver wegzuwerfen ist ein Unding.