Vom ausgesetzten Welpen zum Polizeihund: Suchhund Jack macht Karriere

Flensburg: Immer wieder berichten wir von den glücklichen Fügungen und traurigen Schicksalen von Hunden, die ausgesetzt werden.

Klar ist, dass es genug Fälle gibt, in denen die Hunde nicht so gut wegkommen.

Umso erfreuter sollten wir bei den Hunden sein, die, selbst nach jahrelangen Qualen, irgendwann ein liebevolles Zuhause finden.

Bei Suchhund Jack ging es noch darüber hinaus. Als er ein Welpe war, setzten ihn seine damaligen Besitzer aus.

Dank einem Zufall hat er ein neues Heim gefunden und macht nun sogar Karriere als Polizeihund.

Am 4. Dezember 2016, wurde der Belgische Schäferhund Jack, eingesperrt zwischen Euro-Paletten gefunden. In einem Gewerbegebiet von Handewitt bei Flensburg wurde der zwölf Wochen alte Welpe mitten in der Nacht bei Minusgraden gefunden.

Eine Polizei-Streife hat den verängstigten Welpen gefunden. Mit dem Einverständnis vom Tierheim und der Leitstelle nahm ein Beamter den Hund mit nach Hause.

Quelle: Facebook/Polizei Flensburg, Schleswig-Flensburg und Nordfriesland

Eine ehemalige Diensthundeführerin nahm den jungen Schäferhund mit zu sich, da sie die Art der Hunde von ihrer früheren Zeit vermisste.

„Aber sie hat schnell gemerkt, dass in ihm mehr steckt als in einem normalen Familienhund“, erklärt Hauke Messer, der aktiver Diensthundeführer ist und daraufhin Jack zu sich nahm, laut nordbayern.de.

Als Jack fünf Monate alt war, entschloss sich Messer dazu, ihn als Diensthund vorzuschlagen.

Als das Land entschied, Jack in den Dienst zu stellen, musste dieser eine strikte Ausbildung bewältigen.

Schöner Moment an Nikolaus

Dort lernte er unter Anderem, wie er sich unterordnet, seinen Hundeführer verteidigt, Täter aufspürt und verbellt und angstfrei über unterschiedlichstes Geläuf zu laufen.

Am Nikolaustag 2018 verkündete die Polizei Flensburg dann auf ihrer Facebook-Seite, was für eine wundervolle Geschichte Jack gerade erlebt.

+++ Eine nette Geschichte zum Nikolaustag +++Ziemlich genau vor zwei Jahren, am 04.12.2016, wurde er zufällig…

Posted by Polizei Flensburg, Schleswig-Flensburg und Nordfriesland on Wednesday, 5 December 2018

Nun hat Jack es endlich geschafft. Unter der Dienstnummer 1695 ist er als Diensthund für die Polizeidirektion Flensburg tätig.

Quelle: Facebook/Polizei Flensburg, Schleswig-Flensburg und Nordfriesland

Was für eine wundervolle Geschichte!

Wir wünschen Jack viel Erfolg im Dienst.