Quelle: Zoo Miami

Vom Aussterben bedrohte Raubkatzen bekommen Nachwuchs: Erste Fotos der Nebelparder-Babys

Der Zoo in Miami hatte sehnsüchtig darauf gewartet. Eine Nebelparder-Dame aus dem Zoo im US-Bundesstaat Florida war schwanger.

Nun haben die stark bedrohten Raubkatzen endlich denn langersehnten Nachwuchs bekommen.

Am 11. Februar kamen die Nebelparder-Babys auf die Welt. Die Raubkatzen kommen meistens in Asien in freier Wildbahn vor und sind vom Aussterben bedroht. Der Zoo Miami zeigt nun erste Bilder der zuckersüßen Babys.

Der Nachwuchs ist erst wenige Wochen alt und wird von der Mutter höchstpersönlich aufgezogen.

Zoo-Sprecher Ron Magill erklärte gegenüber AP News:

„Wenn diese Pandemie vorbei ist, kann die Öffentlichkeit hoffentlich hierher kommen und diese niedlichen Neuankömmlinge mit eigenen Augen sehen.“

Außerdem erklärt der Zoo, dass die Nebelparder besonders wegen ihrem Fell so gefährdet sind. Menschen machen deswegen Jagd auf sie.

„Sie sind auf der ganzen Welt vom Aussterben bedroht, weil sie nach ihrem wertvollen Fell suchen, das in einer Vielzahl von Kulturen einen zeremoniellen Wert hat.“

Nebelparder ernähren sich vor allem von Säugetieren und Vögeln, wie beispielsweise Affen, Stachelschweinen und auch Hirsche und Rehe.

Mutter „Serai“ wurde 2011 in einem Forschungs- und Arterhaltungszentrum in den USA geboren.

Endangered Clouded Leopards Born at Zoo Miami!Zoo Miami is excited to announce the successful births of highly…

Gepostet von Zoo Miami am Dienstag, 7. April 2020

Das sind wirklich niedliche Bilder. Die kleinen Nebelparder sollten uns aber daran erinnern, wie wichtig Arten- und Tierschutz ist.

Wir wünschen ein gesundes und glückliches Leben!