Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Wenn Ihnen Ihr Hund auf die Toilette folgt – der Grund dahinter ist signifikanter, als Sie denken

Einer der wundervollsten Vorteile, wenn man einen Hund besitzt, ist der, dass man immer in bester Gesellschaft ist.

Allerdings gibt es Zeiten, in denen man einfach nur allein sein möchte – zum Beispiel, wenn man die Toilette aufsucht.

Wenn Sie jemals auf einen Hund aufgepasst haben, wissen Sie, dass er Ihnen nur allzu gern überall hin folgt, auch ins stille Örtchen. Was viele Menschen jedoch nicht wissen, ist, dass dies aus einem ganz besonderen Grund passiert.

Hier ist eine Liste mit neun Dingen, die Hunde tun und was sie bedeuten.

  1. Der klassische Dackelblick

Wenn jemand den Dackelblick aufsetzt, ist es meist aus dem Grund, dass derjenige etwas möchte. Dies jedoch trifft nicht auf unsere Haustiere zu.

Wenn Ihr Hund den Dackelblick aufsetzt, bedeutet dies, dass er Ihnen Vertrauen schenkt und eine emotionale Verbindung zwischen Ihnen herrscht. Wie süß!

Flickr
  1. Das Hinterlassen von Geschenken

Mit Geschenken meinen wir natürlich, wenn Ihnen Ihr Hund etwas hinterlässt, dass er zuvor in seinem Maul herumgetragen hat.

Wenn ein Hund dies tut, dann ist der Grund der, dass er Ihnen auf besondere Weise vor Augen führen möchte, wie viel Sie ihm bedeuten.

  1. Nach dem Abendessen kuscheln

Wenn Ihr Hund genug Nahrung zu sich genommen hat und sich wohl fühlt, dann möchte er dieses Gefühl gerne mit Ihnen teilen.

Sie werden bestimmt bemerkt haben, dass Ihr Hund meist zu dieser Zeit kuscheln möchte. Wenn das so ist, bedeutet dies, dass er sich bei Ihnen mehr als wohl fühlt.

  1. Wenn Ihr Hund spürt, dass etwas nicht stimmt

Leider können Hunde nicht sprechen. Das müssen sie aber gar nicht, um zu verstehen, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt.

Hunde sind extrem gut darin, Körpersprache zu deuten. Wenn Sie sich also traurig fühlen, wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Hund Ihnen Komfort schenken möchte.

Wenn Ihnen das also widerfährt, seien Sie sich sicher, dass Ihr Hund genau weiß, was Sache ist.

  1. Wenn Ihnen Ihr Hund auf die Toilette folgt

Wenn Ihr Hund hinter Ihnen her spaziert, wenn Sie auf dem Weg ins stille Örtchen sind, ist dies ein gutes Zeichen.

Es zeigt, dass Ihr Hund sich Ihnen nahe fühlt.

Tierärzten zufolge wollen Hunde instinktiv alles gemeinsam mit ihrer Familie unternehmen.

Flickr
  1. Wenn sie Ihr Gesicht ablecken

Wenn ein Hund Ihr Gesicht ablecken will, heißt dies, dass Sie ihm ein gutes Gefühl geben.

Ein Hund baut beim Ablecken des Gesichtes Stress ab und zeigt Ihnen außerdem, wie sehr er Sie liebt.

Shutterstock
  1. Wenn er fast ausrastet, wenn Sie nach Hause kommen

Eine der besten Eigenschaften von Hunden ist, dass sie ihre Gefühle niemals verbergen.

Wenn ein Hund wie von einer Ameise gestochen auf und ab springt, wenn Sie nach Hause kommen, freut er sich einfach wie wild, Sie zu sehen. Freuen auch Sie sich!

  1. Wenn sie sich an Ihnen anlehnen

Wenn Ihr Hund sich bei Ihnen anlehnt, sucht er Sicherheit und Liebe – Hunde benötigen dieses Gefühl genauso, wie wir es tun.

  1. Wenn sie unter die Bettdecke kriechen

Hunde wissen ganz genau, wie sie sich selbst wohlfühlen können. Sie verwandeln jeden Ort in eine Oase des Komforts.

Sie werden bestimmt schon bemerkt haben, wie gerne sie in Ihr Bett kriechen. Das liegt daran, dass das Bett nach Ihnen riecht und auch wenn Sie nicht da sind, doch ein Stück von Ihnen Ihrem Hund Liebe und Geborgenheit schenkt.

Shutterstock

Source: Science Alert, I heart dogs, Brightside.

Hunde sind nicht nur wundervolle Haustiere, sondern auch sehr sensibel und aufmerksam.

Teilen Sie dies gerne, wenn auch Sie ein Hundeliebhaber sind!

 

Lesen Sie mehr über ...