Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Winzling verliebt sich in seinen Pfleger – ihr gemeinsames Spiel ist die süßeste Sache, die uns je untergekommen ist

Der Tasmanische Teufel genießt keinen besonders guten Ruf. Hat er sein schlechtes Ansehen wirklich verdient? Wenn ihr das kleine Beuteltier nur aus Cartoons kennt, werdet ihr vermutlich denken, dass der australische Vierbeiner ein ziemlicher Unruhestifter ist.

Wenn ihr aber erst das kleine Baby aus diesem Video gesehen habt, wir euer Herz schneller schmelzen als ein Eis unter der tasmanischen Sonne. Wer hätte gedacht, dass die kleinen Teufel ganz schön süß sein können!

Die gefährdete Tierart, die nur in Tasmanien zu finden ist, ist ungefähr so groß wie ein Hund. Der kleine Racker aus diesem Video ist aber noch viel winziger – und könnte sogar in eine Handfläche passen.

Joey, so heißt das Tasmanische Teufel-Baby, hat sich in seinen Tierpfleger im Naturreservat Devil Ark im australischen New South Wales verliebt. Und Pfleger Tim Faulker erwidert diese Liebe vorbehaltlos.

Wenn er ihm den Bauch krault, schwebt der Kleine auf Wolke Sieben. Noch süßer sind die beiden nur, wenn sie Fangen spielen. Es ist schwer in Worte zu fassen – ihr müsst es einfach gesehen haben.

Tim hat sich entschlossen, das bezaubernde Video der beiden zu teilen, um ein Bewusstsein für den Überlebenskampf von Joeys Spezies zu schaffen.

Seht selbst, wie süß der kleine Joey ist, wenn er mit seinem Freund Tim Schabernack treibt:

Alle Tiere verdienen einen Lebensraum, der vor den Ausbeutungen der Menschheit sicher ist. Teilt dieses Video, um den Ruf des Tasmanischen Teufels zu verbessern und das Anliegen der gefährdeten Tierart zu unterstützen!

Ein Beitrag der Tierbibel. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...