Wir wollen die Tierliebhaber, die einen komplett in Teer bedeckten Hund gerettet haben loben – welche Helden!

Leidende Tiere anzugucken ist mit bösen Albträumen zu vergleichen – leider passiert es in der Wirklichkeit viel zu oft.

Wie der Hund in diesen Zustand gelangt ist weiß keiner, aber er wurde kriechend in einem Graben von zwei jungen Männern in den Straßen von Lanús in Argentina gefunden. Bei näherer Beobachtung haben seine Retter etwas Schockierendes entdeckt.

Die jungen Männer, welche das arme Geschöpf gefunden haben, sahen etwas Dunkles, das sich ihnen mit langsamen, unnatürlichen Bewegungen näherte. Bei jedem Schritt hinterließ der Körper schwarze, klebrige Spuren. Ein starker Geruch füllte die Luft. Die Jungs bekamen erst einen Schreck, aber konnten es bald erkennen: Es war ein Hund!

Facebook

Bald haben sie noch etwas entdeckt: die schwarze, klebrige Masse in dem der Hund vollkommen gedeckt war – Teer. Normalerweise wird Teer um Holz zu schützen benutzt und in Bauarbeiten verwendet. Wenn Teer an der Haut klebt ist es jedoch giftig und kann gefährlich sein. Die zwei Männer waren entsetzt, aber gleichzeitig wussten sie das der Hund starke leiden hatte, er brauchte dringend Hilfe. Glücklicherweise konnten sie einen Polizist aufspüren, welcher den Hund an einen lokalen Tierschutzverein, Zoonosis Lanús, abgegeben hat.

Facebook

Die Freiwilligen in dem Tierschutzverein waren ebenfalls geschockt: sie hatten noch nie etwas Derartiges gesehen! Sie haben den armen Hund in eine Badewanne gesteckt um ihn mit Seife und warmen Wasser abzuwaschen. Es zeigte sich aber schnell, dass dieses kein einfacher Job werden würde. Die Seife und das Wasser hatten kaum einen Effekt. Alles wirkte hoffnungslos.

Facebook

Myriam Ortellado, Vorsitzende bei Zoonosis Lanús, sagt: Wir haben viele Typen von Wäsche- und Pflegeprodukten in der Hoffnung gekauft, dass es helfen würde. Nichts hat aber geholfen. Bis jemand die Idee bekam, Öl und einen Spachtel zu benutzen.“ Fünf Stunden lang haben die Freiwilligen daran gearbeitet, den Hund von der Teerdecke zu befreien.

Facebook

Die Freiwilligen haben ihn den Namen Petróleo (petroleum) gegeben. Obwohl alle erschöpft waren, arbeiteten die Tierretter unermüdlich.

Facebook

Am Ende schlief Petróleo in der Badewanne ein, er war von dem Erlebnis total erschöpft, aber die Arbeit war endlich fertig! Es war aber immer noch zu früh um zu feiern, Petróleo war nämlich in so viel Teer bedeckt, dass er vielleicht davon schon vergiftet war. Nach vielen lästigen Stunden schien er gut auf die Behandlung zu reagieren und konnte bald herzhaft fressen.

Facebook

Petróleo hat eine unglaubliche Verwandlung durchgemacht. Er hatte Glück, so liebevolle Jungs und Tierfreunde zu treffen, die sich weigerten, ihn zu verlassen und stattdessen sein Leben gerettet haben!

Facebook

Es ist schwer zu darüber zu lesen, wie grausam einige Menschen mit Tieren umgehen. Tierschutzvereine, wie Zoonosis sind extrem wichtig.

Facebook

Petróleo ist jetzt auf der Suche nach einem glücklichen Zuhause und neuen Anfängen in einer liebevollen Umgebung.

Facebook

Gucken Sie sich die erstaunliche Verwandlung des Hundes während des Reinigungsprozesses an:

Wir müssen alles in unserer Macht unternehmen, um zu verhindern, dass Tiere leiden, selbst wenn es nur um Vernachlässigung geht! Jedes Tier verdient Respekt. Wirklich alle! Teilen Sie diesen Artikel, wenn Sie zustimmen.

 

Lesen Sie mehr über ...