Die siamesischen Zwillinge Abby und Erin Delaney: Einblick in ihre bemerkenswerte Geschichte

In unserer Welt, ist es wirklich etwas Besonderes, hin und wieder ein Wunder zu erleben. Manchmal zeigen sie sich, wenn alles verloren scheint, und lehren uns, dass nichts im Leben sicher ist und sich alles ändern kann.

So war es auch bei den siamesischen Zwillingsschwestern Abby und Erin Delaney, die 2016 mit einem gemeinsamen Kopf geboren wurden.

Die Ärzte gaben ihnen eine fünf- bis 25-prozentige Überlebenschance, doch mit viel Glück und modernster Medizintechnik gelang ihnen ein wahres Wunder.

Und wenn man sich die Kinder sechs Jahre nach der riskanten Operation ansieht, fällt es schwer, nicht vor Freude und Glück lächeln zu müssen.

Als Heather Delaney und ihr Partner Riley erfuhren, dass sie ein Kind erwarten, war das für sie eine ziemlich große Sache. Das Paar, das sich im Kindesalter kennenlernte, stellte sich eine glückliche Zukunft für seine kleine Familie vor.

Bald darauf erfuhr Heather, dass sie Zwillinge erwartete! Mit der Unterstützung ihres geliebten Mannes bereiteten sie sich auf die Geburt der Zwillinge und alles, was dazu gehört, vor.

Leider erwies sich Heathers Schwangerschaft als ein harter Ritt – der noch schwieriger wurde, als sich herausstellte, dass die Köpfe ihrer Babys zusammengewachsen waren.
Als sie die Nachricht von den Ärzten erhielten, waren die werdenden Eltern wie erstarrt.

„Wir waren fassungslos“, sagte Heather zu People. Sie fuhr fort: „Es war furchtbar. Aber in diesem Moment wussten wir, dass wir die Schwangerschaft auf jeden Fall durchziehen würden. Ich dachte einfach nicht, dass es mir zusteht, zu entscheiden, ob sie leben oder sterben.“

Hey everyone be sure to wish Heather(mom) a happy birthday!!! -Riley(dad)

Posted by Delaney Twins on Wednesday, October 26, 2016

Es mag überraschen, aber Fälle von siamesischen Zwillingen sind gar nicht so selten, wie die meisten Menschen denken.

Bei eineiigen Zwillingen kommt es bei 1 von 200 Schwangerschaften und bei 1 von 49.000-189.000 Geburten zu siamesischen Zwillingen. Das hört sich nach hohen Zahlen an, aber wenn man bedenkt, wie viele Babys jeden Tag auf der Welt geboren werden, ist das häufiger, als wir denken.

Die wahre Seltenheit bei siamesischen Zwillingen liegt in der Sterblichkeitsrate. Trauriger Weise schaffen es nur 18 % der gemeinsamen Babys, sicher auf die Welt zu kommen – die meisten dieser Schwangerschaften enden in der Regel mit einer Fehlgeburt.

Doch Heather und ihr Mann blieben hoffnungsvoll. Und ihr Glaube wurde belohnt, als Abby und Erin am 24. Juli 2016 erfolgreich per Kaiserschnitt entbunden wurden; sie wogen nur 500 Gramm.

Die Neugeborenen blieben die ersten 485 Tage ihres Lebens im Krankenhaus von Philadelphia, wo die lebensrettende Trennungsoperation durchgeführt wurde. Seit den 1950er Jahren wurden fast alle siamesischen Zwillinge getrennt – mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Abby und Erin waren Craniopagus-Zwillinge, d. h. sie waren oben am Kopf zusammengewachsen, was die Trennung erheblich erschwerte.

Abby und Erin standen vor einer großen Herausforderung, als sie in einer langen und komplexen Operation getrennt werden sollten.

Die Operation im Juni 2017 dauerte mehr als 11 Stunden und umfasste 30 medizinische Fachkräfte. Am Ende konnte das entschlossene Ärzteteam jedoch einen Erfolg vermelden.

Insgesamt ist alles gut verlaufen, aber Abbys Nasennebenhöhlen werden einige Teile fehlen, und es sind weitere kleinere Komplikationen zu erwarten. Aber die Mädchen haben sich als wahre Kämpferinnen erwiesen, wenn es darum geht, den Widrigkeiten zu trotzen, und ihre Genesung seit der Trennung ist bemerkenswert.

Die Erfolgsgeschichte war sogar so erfolgreich, dass die leitenden Chirurgen, die die Operation durchführten, kürzlich einen Artikel im renommierten New England Journal of Medicine veröffentlichten. Darüber hinaus wurde das Team für die neuartigen Techniken gelobt, mit denen sie den Schädel und das Gewebe der Mädchen vor der Operation rekonfigurierten.

Looks like we will be in Philly an extra day because we got a feeding clinic evaluation! Woohoo! I didn’t think it…

Posted by Delaney Twins on Wednesday, June 5, 2019

Diese neue Technik war bahnbrechend und führte zu einer besseren und sichereren Operation. Sie ermöglichte es dem Team, die Zwillinge in einem früheren Lebensstadium zu trennen – was die Genesung der Mädchen erleichterte, wie das Children’s Hospital of Philadelphia mitteilte.

Eineinhalb Jahre nach der riskanten Operation führen die Zwillinge ein normales Leben, und ihre Eltern könnten nicht stolzer auf ihre Töchter sein.

These two and their faces haha I can’t wait till they smile for pictures again! Thank you Carol Higgins for the…

Posted by Delaney Twins on Saturday, January 2, 2021

Die Familie war sich stets bewusst, dass die Mädchen in Zukunft weitere Operationen benötigen würden. Die Zwillinge unterzogen sich einer Schädelrekonstruktion und weiteren plastischen Operationen, als sie älter wurden. Im letzten Jahr gab es viele Krankenhausbesuche, viele Termine und eine Menge Planung.

Im Juli 2021 hatten die Mädchen eine große Operation, um ihre Schädel neu zu formen und zu reparieren. Seitdem hat sich Abby wunderbar erholt, aber Erin hatte laut ihrer Mutter eine schwierigere Genesung.

Heather hat einen Blog eingerichtet, in dem sie über die Entwicklung der Mädchen berichtet, und Sie können den Delaney-Zwillingen auch auf Facebook folgen.

Ihr Leben ist wirklich eine faszinierende Reise, mit Höhen und Tiefen. Im September letzten Jahres gab Mutter Heather bekannt, dass bei beiden Mädchen Autismus diagnostiziert worden war – ein schwerer Schlag für die Familie.

Have a happy and safe Halloween! We will be handing out candy and having fun looking at all the costumes 🎃🖤🧡🖤🧡🖤🎃

Posted by Delaney Twins on Sunday, October 31, 2021

„Autisten sind mit einem solchen Stigma behaftet, und das macht mir Angst um die Zukunft der Mädchen. Sie haben schon so viel um die Ohren, und dann auch noch autistisch zu sein, ist einfach hart. Ich habe sehr geweint, als ich den Anruf erhielt. Ich möchte einfach, dass die Diagnose aufhört. Ich weiß, dass sich dadurch nichts ändert. Ich weiß, dass die Mädchen immer noch die sind, die sie sind, und wir lieben sie immer noch genauso sehr, wenn nicht noch mehr als gestern. Aber eine weitere Diagnose zu erhalten, ist einfach entmutigend„, schrieb Heather.

In ihrem letzten Beitrag in ihrem Blog schrieb Heather, dass Abby jeden Tag besser laufen kann und dass Erin „die Treppe hinaufgeht, herumläuft und jeden Tag stärker wird“.

Sie sind wirklich etwas Besonderes und wunderschön – zum Glück haben die Zwillinge auch die beste Mama und den besten Papa an ihrer Seite.

Happy new year to our Delaney Twins family 💥 🍾🎊2021 was a big year for us!-the girls turned 5 this year!!! -we…

Posted by Delaney Twins on Friday, December 31, 2021

„Wir sind so stolz auf die Mädchen und darauf, wie weit sie gekommen sind und wohin sie gehen werden. Nicht ein einziges Mal haben wir uns gewünscht, dass die Dinge anders wären, weil wir unsere Mädchen so lieben, wie sie sind“, sagt Heather.

Diese Eltern sind eine Inspiration für uns alle und diese wunderschönen kleinen Engel sind einfach bezaubernd. Gott segne sie und wache weiterhin über sie!