Balkon stürzt ein – Oma (55) rettet Enkel (4), stirbt an Verletzungen

Foto: Goran Jakus/Shutterstock.com (Symbolbild)

Österreich: 4 Menschen sitzen auf Balkon, als dieser einstürzt – Oma (55) rettet Enkel (4), stirbt an Verletzungen

Wenn sich die Sonne in diesen unbeständigen Tagen mal blicken lässt und ihre warmen Strahlen auf die Erde lenkt, muss man jede Minute davon auskosten.

Während die einen die Möglichkeit haben, sich schnell in den Garten zu legen, können es sich andere wiederum auf dem eigenen Balkon gemütlich machen. Gerade in Zeiten von Corona, in denen Abstand zu Fremden gehalten werden soll, ist der Gang auf den Balkon besonders beliebt.

Das dachten sich am vergangenen Montag wohl auch die vier Personen im folgenden Fall, doch was so harmlos begann, wurde zu einer wahren Tragödie, wie die Bild berichtete.

Die vier Menschen, bestehend aus der Oma (55), ihrer Tochter (31), ihrem Enkel (4) und einer Bekannten (54), hatten es sich auf dem Balkon eines Hauses im österreichischen Lenzing im Bezirk Vöcklabruck gemütlich gemacht, als diese Idylle innerhalb von Sekunden zerstört wurde.

Denn plötzlich brach der Boden des Balkons weg und alle Anwesenden krachten dreieinhalb Meter in die Tiefe.

Oma kann ihren Enkel retten

Geistesgegenwärtig konnte die 55-jährige Frau und Oma aber noch ihren Enkel retten, ehe sie später an ihren Verletzungen starb.

Gegenüber österreichischen Medien sagte der Witwer:

„Michaela hat im Sturz noch Sebastian zu fassen gekriegt und ihn aus der Gefahrenzone auf den Rasen werfen können.

Sie selbst ist rückwärts auf den Boden gestürzt.“

Die schwer verletzte 55-Jährige kam sofort in ein Krankenhaus in Linz, doch jede Hilfe war zu spät. Sie verstarb in der Nacht zu Dienstag.

Auch ihr vierjähriger Enkel und seine Mutter sowie die Bekannte mussten verletzt eingeliefert werden. Wie schwer die erlittenen Verletzungen sind, ist nicht bekannt.

Unklar ist außerdem, warum der etwa 60 Jahre alte betonierte Anbau eingestürzt war. Die Staatsanwaltschaft Wels beauftragte einen Sachverständigen mit der Ermittlung der Unfallursache.

Der Witwer gab unterdessen an, dass die Hausfassade derzeit saniert werde.

Aus diesem Grund soll der Schwiegersohn (29) zwei Balkonstütze entfernt haben, weil er der Meinung war, diese seien zur Zierde.

Eine wahrgewordene Familientragödie. Zum Glück war die Oma so reaktionsschnell und konnte zumindest ihren Enkel vor Schlimmerem bewahren.

Ruhe in Frieden, armer Engel.

Teile diesen Artikel, um deine Anteilnahme zu zeigen.