Sie sind die seltensten Drillinge der Welt: So sehen sie heute nach ihrer bahnbrechenden OP aus

Sie sind die seltensten Drillinge der Welt: So sehen sie heute nach ihrer bahnbrechenden OP aus

Jede Geburt ist eine aufregende Sache, doch zum ersten Mal Eltern zu werden ist etwas ganz Besonderes. Die erste Schwangerschaft war für Amy und Mike Howard ein Einstand der ganz besonderen Art: Sie erwarteten Drillinge.

Amy war auf natürliche Weise, also ohne künstliche Befruchtung, schwanger geworden, was bei Drillingen sehr ungewöhnlich ist.

Als ihre Söhne Hunter, Jackson und Kayden endlich auf der Welt ankamen, wurde schnell klar, dass es sich noch aus einem anderen Grund um ganz besondere Babies handelte: Die Chance auf Drillinge wie sie liegt bei 1 zu 500 Billionen!

YouTube / Inside-Edition

Die drei Brüder kamen mit dem gleichen, seltenen Geburtsfehler auf die Welt.

Ärzte bemerkten, dass die Schädel der eineiigen Brüder Hunter und Jackson weiter nach hinten überstanden als gewöhnlich. Ihr Bruder Kayden hatte eine spitze Stirn, die seinem Kopf eine dreieckige Form verlieh.

YouTube / Inside-Edition

Der Zustand wird Kraniosynostose genannt. Es handelt sich um eine sehr seltene Erkrankung, die dazu führt, dass die Knochen im Schädel eines Babys zu früh zusammenschmelzen. Die Kraniosynostose tritt nur bei einer von 2.500 Geburten auf, weshalb die Tatsache, dass alle drei Geschwister diesen Zustand haben, extrem selten ist.

Wir haben die Wahrscheinlichkeit auf vielleicht 1 zu 500 Trillionen berechnet, dass es zu einer Reihe von Drillingen kommt, die wie diese drei aussehen„, erzählt der Neurochirurg Dr. David Chester im Gespräch mit Inside Edition.

YouTube / Inside-Edition

Dr. Chester erklärt, dass die Erkrankung schwerwiegende Folgen hat, wenn sie nicht behandelt wird.

Dein Schädel besteht aus Platten, es ist kein einzelner Knochen. Wenn die Schichten zu früh zusammenkommen, kann das Gehirn unter Druck geraten„, erklärt er. „Das kann schädlich für das Gehirn, das Sehvermögen, das Leben des Kindes sein.“

Er fügt hinzu: „Es ist nicht unmittelbar lebensbedrohlich, aber es kann zu echten Konsequenzen führen.“

YouTube / Inside-Edition

Als die Drillinge nur elf Wochen alt waren, mussten sie sich einer Korrekturoperation unterziehen.

Mike und Amy mussten zwei Tage lang um ihre Kinder bangen, da jedes ihrer Neugeborenen die Operation mitmachen musste.

Ich war wirklich am Ausflippen„, sagt Mike. „Wenn man ein Baby zur OP bringen muss, ist das immer ein bisschen verrückt.

Schnelle Genesung

 

In den drei eigenständigen Operationen schnitten die Chirurgen Teile des Knochens heraus, um die verschmolzenen Schichten im Schädel jedes Babys zu entfernen.

Erneut schrieben die drei Geschwister Geschichte: Es war das erste Mal, dass die OP an Drillingen durchgeführt wurde.

Zum Glück waren die drei Kämpfer tapfer, und schon zwei Tage nach ihrer OP waren sie wieder bei ihrer Familie.

YouTube / Inside-Edition

Die Drillinge wurden mit maßgefertigten orthetischen Helmen versehen, um ihre Schädel in die richtige Form zu bringen.

Es dauerte ein wenig, bis sie sich angepasst hatten, aber sie bereiten mir keine Schwierigkeiten beim Aus- oder Anziehen„, erklärt Amy.

Im folgenden Video können Sie Amy und Mike – und natürlich auch die wundervollen Drillinge – kennenlernen:

Welch Glück, dass die Operationen so gut verlaufen sind und sich diese hinreißenden Drillinge auf dem Weg der Erholung befinden.

 

Helfen Sie uns dabei, ihre Geschichte auf der ganzen Welt zu verbreiten, und teilen Sie sie mit Ihren Freunden und Ihrer Familie auf Facebook, um diesen wundervollen Drillingen für die Zukunft nur das Beste zu wünschen!