Student geht 30 km im Dunkeln zu Fuß zur Arbeit: Als sein Chef davon erfährt, fließen die Tränen

Endlich hatte Walter Carr einen Job. Die Suche hatte lange genug gedauert, und der Student aus dem US-Staat Alabama konnte das Geld gut gebrauchen.

Dann, am Tag vor dem Beginn seiner neuen Arbeit, geschah etwas, das ihn um ein Haar wieder arbeitslos gemacht hätte. Doch nicht mit Walter: Seine Entschlossenheit kannte keine Grenzen.

Alles begann mit einem Auto, das schlapp machte. Walter hatte sich gerade einen Job bei der Umzugsfirma Bellhops gesichert, doch am Tag vor seinem allerersten Arbeitstag ließen ihn plötzlich seine Vier Räder im Stich.

Für einen weniger willensstarken jungen Mann hätte dies ein unüberwindbares Hindernis dargestellt, immerhin war sein neuer Arbeitsplatz nicht gerade um die Ecke. Doch von den Kilometern wollte sich Walter nicht abhalten lassen.

Posted by Walter Carr on Friday, 9 September 2016

Um seinen Job nicht gleich wieder zu verlieren, beschloss der junge Mann, zu Fuß in die Arbeit zu gehen – die ganzen 29 Kilometer. Um pünktlich zu erscheinen, machte er sich bereits um Mitternacht auf den Weg.

Als Polizisten ihn mitten in der Nacht allein auf der Straße  entdeckten, hielten sie ihn an, um ihn zu befragen. Sie waren so beeindruckt von seinen Antworten, dass sie ihn mit in die Stadt nahmen und ihn zum Frühstück einluden.

An diesem Tag sollte Walter einer Frau namens Jenny Lamey und ihrer Familie beim Umzug helfen.

Eine Spritztour mit der Polizei

Mit der Hilfe der Polizisten erreichte Walter das Haus der Familie Lamey noch viel früher, als gedacht. Die Polizei erklärte ihnen den Grund für das vorzeitige Erscheinen des gewissenhaften Helfers.

Jenny war so beeindruckt von seiner Entschlossenheit, dass sie Walter anbot, sich in ihrem Zuhause noch ein wenige auszuruhen. Doch Walter lehnte das Angebot dankend ab – er zog es vor, sofort mit der Arbeit loszulegen.

Die Gewissenhaftigkeit des jungen Helfers ging Jenny nicht mehr aus dem Kopf. Sie beschloss, seine Geschichte auf Facebook zu teilen.

Somehow my original post was deleted. Here is it again!! I am overwhelmed that it was shared over 800 times in one day!…

Posted by Jenny Hayden Lamey on Sunday, 15 July 2018

Es dauerte nicht lange, bis diese Geschichte jemanden erreichte, der sie unbedingt hören musste: Bellhops-Geschäftsführer Luke Marklin.

Auch bei Luke war die Begeisterung groß, als er von der Entschlossenheit seines neuen Mitarbeiters erfuhr. Deshalb machte er ihm ein ganz besonderes Geschenk…und überreichte ihm die Schlüssel für sein eigenes Auto.

Das ist eine unglaubliche Geschichte,“ schrieb Luke auf Twitter. „Das Durchhaltungsvermögen und das Herz, das Walter gezeigt hat, definiert exakt die Unternehmenskultur von Bellhops. Ich bin wirklich stolz, im selben Team wie Walter zu sein…“

Als Walter die Schlüssel für sein neues Auto erhielt, konnte er seine Freude kaum in Worte fassen. Er kämpfte mit den Tränen.

Der erste Job seit langer Zeit

Walter erklärte später, dass der Job bei Bellhops sein erstes Angebot seit langer Zeit war, und er seine Entschlossenheit zeigen wollte.

Seine Eltern hätten ihn zu der Person gemacht, die er heute sei. Seine Familie hatte es nicht immer einfach. Nach Hurricane Katrina, bei dem sie alles verloren hatten, waren sie gezwungen gewesen, nach Alabama umzuziehen.

„Ich will, dass die Menschen wissen, dass es egal ist, welche Aufgabe vor ihnen liegt, ihr könnt es schaffen,“ so Walter. „Nichts ist unmöglich, wenn du es nicht unmöglich machst. Du kannst alles tun. Nur du triffst die Entscheidung,“ meinte er, während er gegen die Tränen ankämpfte.

Teilt diese Geschichte, um Walter und seiner unvergleichlichen Entschlossenheit eure Bewunderung auszusprechen. Walter hatte seine Augen auf den Chancen im Leben, nicht auf den Hindernissen. Hindernisse wird es immer geben – doch wir können lernen, sie wie Walter zu meistern.