Alle denken, 22-jährige Pilotin sei nur Flugbegleiterin - jeden Tag Vorurteile

Alle denken, 22-jährige Pilotin sei nur Flugbegleiterin – hat jeden Tag mit Vorurteilen zu kämpfen

Manche Menschen wissen von Kindheit an genau, was sie im Leben tun sollen.

Das war bei der 22-jährigen Sabrina Johnson nicht anders, die trotz ihres jungen Alters bereits über acht Jahre Erfahrung als Pilotin verfügt.

Sie liebt ihre Arbeit, hatte aber genug von den Klischees und den ständigen Fragen, die ihr gestellt werden.

Schon als Sabrina 14 Jahre alt war, begann sie mit der Ausbildung zur Pilotin.

Nur zwei Jahre später durfte sie zum ersten Mal einen Alleinflug wagen, berichtet die Webseite Cheery.

Mit 17 Jahren beendete sie ihre Grundausbildung und studierte schließlich drei Jahre lang, um eine Fluglehrerin zu werden.

Drei Jahre Studium ohne Ablenkung

Obwohl es als Teenagerin schwierig sein kann, die Nase in ein Buch zu stecken, war Sabrina fest entschlossen: Sie konnte es schaffen.

Während ihre Freundinnen sich auf Partys tummelten und in die Frühlingsferien fuhren, arbeitet Sabrina stattdessen unermüdlich für das Studium.

Drei Jahre später war sie eine qualifizierte Pilotin, und es dauerte nicht lange, bis sie im Alter von 20 Jahren ihren ersten Job hatte.

https://www.instagram.com/p/CgdG4orO64M/?utm_source=ig_embed&ig_rid=018c269f-3015-4228-acf2-88321f8ecdaf

Müde von all den Fragen

Heute ist sie 22 Jahre alt und arbeitet in ihrem Traumberuf.

@sabrinaleej

Replying to @peter82c answers! Comment questions if you have any. #pilotsoftiktok #airlinepilot #FlexEveryAngle

♬ original sound – Sabrina Johnson

Aber es gibt eine Sache, die sie stört: ständig in Frage gestellt zu werden.

Sie hat ihre Frustration auf TikTok geteilt, wo sie beschreibt, wie häufig Flugbegleiter und Passagiere sie für eine Stewardess halten, obwohl sie ihre Uniform trägt.

Artikel wird nach Foto fortgesetzt.

Tiktok

Viele Menschen in ihrem Kommentarbereich erkennen sich wieder, auch aus anderen Berufen. Junge Ingenieurinnen werden zum Beispiel mit Assistentinnen verwechselt.

„Vieles hat mit meinem Geschlecht zu tun“

Das könnte dich auch interessieren:

Sabrina erklärt auch, dass es manchmal schwierig sein kann, Videos oder Bilder in den sozialen Medien zu posten, da ihr Telefon dann oft mit Nachrichten von Leuten gefüllt wird, die versuchen, sie zu „korrigieren“.

Es gab auch Probleme, als sie als Fluglehrerin fungierte, weil Schüler meinten, sie wüssten es besser als sie.

„In meiner Zeit als Fluglehrerin musste ich einige Schüler entlassen. Ich meine, ich musste sie buchstäblich an einen anderen Ausbilder „übergeben“, weil sie kein Wort von dem hören wollten, was ich sagte. Vieles davon hat mit meinem Geschlecht zu tun, und einiges wahrscheinlich mit meinem Alter“, sagt sie auf TikTok.

@sabrinaleej

I know its not just me, but constantly “defending” myself is getting tiring yall #pilotsoftiktok #HolidayOREOke #airlinepilot #flightinstructor

♬ original sound – Sabrina Johnson

Inspirationen für Millionen von Menschen

Heute werden Sabrinas TikTok-Clips millionenfach aufgerufen, und ihre Tatkraft inspiriert viele.

Trotz der Entbehrungen, die damit verbunden sind, möchte sie andere junge Menschen dazu bringen, sich zu trauen, ihre Träume zu verwirklichen und früh damit anzufangen.

„Wenn ich 34 Jahre alt bin, habe ich 20 Jahre Erfahrung“, sagt sie auf TikTok. „Ich habe einfach früh angefangen, und das kannst du auch. Dafür setze ich mich ein, denn ich weiß: Je jünger man ist, desto mehr Wissen nimmt man auf.

Danke, dass du andere Menschen mit deiner Geschichte so inspirierst.

Bitte teile Sabrinas Geschichte auf Facebook und hinterlasse einen Kommentar.