Junge in den USA wird mit Schädelanomalie geboren – aber er gibt nicht auf und durchlebt unglaubliche Verwandlung

Ob man nun an Wunder glaubt oder nicht, die Geschichte von Parker Grelecki aus dem US-Bundesstaat Georgia ist sicherlich ein schönes Beispiel dafür, dass es sie wirklich geben kann. Die Reise des kleinen Parker ist, wie sein Vater es beschreibt, eine Reise der bedingungslosen Liebe.

Parker wurde 2008 mit einem Hydrocephalus geboren, einer Erkrankung, bei der es zu einer abnormen Ansammlung von Flüssigkeit im Gehirn kommt.

Für Parker bedeutete dies, dass sein Gehirn nur fünf Prozent seines Schädels ausmachte – im Vergleich zu 90 bis 95 Prozent bei normalen Babys.

Das Krankenhauspersonal warnte seine Eltern, sie sollten sich auf das Schlimmste gefasst machen, doch bald wurde klar, dass ihr kleiner Junge nicht aufgeben wollte…

Für die meisten Eltern gilt der alte Spruch: „Es ist uns egal, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, wir wollen nur, dass das Baby gesund ist.“

Leider haben nicht alle Eltern den Luxus, ein gesundes Kind aufzuziehen – fragen Sie nur Crysie und Ryan Grelecki aus Marietta (Georgia, USA).

Im Jahr 2008 waren sie überglücklich, als sie erfuhren, dass Crysie schwanger war. Doch 20 Wochen nach der Geburt erhielten die Eltern bei einem der ersten Ultraschalluntersuchungen eine niederschmetternde Nachricht.

Der Krankenschwester fiel auf, dass der Kopf ihres damals ungeborenen Sohnes Parker größer als normal war. Sie erkannte sofort, dass etwas nicht stimmte, und rief um Hilfe. Parkers Situation war sowohl ernst als auch beunruhigend, darin waren sich alle Ärzte einig, die seine Ultraschallbilder untersuchten.

A last minute date night at the Braves Game with no tickets.

Posted by Crysie Grelecki on Monday, October 8, 2018

Es stellte sich heraus, dass zwischen dem dritten und vierten Ventrikel von Parkers Gehirn eine Blockade bestand, die den Abfluss der Rückenmarksflüssigkeit verhinderte. Infolgedessen staute sich die Flüssigkeit und drückte Parkers Hirnmasse gegen seinen Schädel. Dieser Zustand tritt offenbar bei zwei von 1.000 Geburten in den USA auf.

Als Crysie und Ryan Grelecki die Nachricht von der Anomalie ihres Babys erhielten, waren sie schockiert und besorgt. Aber sie taten, was alle Eltern tun würden: Sie standen ihrem ungeborenen Kind bei – bedingungslos.

„Während meiner gesamten Schwangerschaft, wenn ich mich mit Gedanken an „was wäre wenn“ und der Angst vor der Geburt ablenken ließ, erinnerte mich Gott an ein Lied. Der Text, der sich immer wieder in meinem Kopf abspielte und mich mit Seinem Frieden erfüllte, lautete so: „Gott wird einen Weg schaffen, wenn es keinen Weg zu geben scheint, Er arbeitet auf Wegen, die wir nicht sehen können, Er wird einen Weg für mich schaffen … Er wird mein Führer sein, mich eng an Seiner Seite halten, mit Liebe und Kraft für jeden neuen Tag wird Gott einen Weg schaffen“, so Crysie auf ihrer Facebook-Seite.

Normalerweise besteht ein Neugeborenes zu 90-95 % aus Gehirnmasse und zu 5-10 % aus Flüssigkeit in der Schädelhöhle. Als Parker im September 2008 geboren wurde, hatte er über 98 % Flüssigkeit und nur 8 Millimeter Hirnmasse.

Er wurde in der 39. Woche per Kaiserschnitt entbunden.

Als Parker auf die Welt kam, war das natürlich ein ziemlich chaotisches Ereignis. Seine Zukunft war ungewiss, und keiner war sich sicher, ob er überhaupt überleben würde, geschweige denn, was für ein Leben er vor sich haben würde.

Zum Glück hatte er fantastische Unterstützung durch seine Eltern, die ihren kleinen Jungen über alles liebten.

„Ich war die ganze Zeit an seiner Seite – ich habe mit ihm gesprochen, für ihn gebetet, seine Hand gehalten und seinen Kopf gestreichelt. Diese bedingungslose Liebe überkommt einen einfach, und da ist dieses hilflose Baby, das mir anvertraut wurde, und ich kann nichts für ihn tun“, erzählte Ryan.

Im Alter von nur zwei Tagen begannen die Mediziner eines Kinderkrankenhauses in Atlanta, die überschüssige Flüssigkeit aus seinem Schädel abzulassen und den Druck zu mindern. Dadurch konnte Parkers Gehirn wachsen und sich natürlich entwickeln.

Danach begann man, ihn zu operieren. Die Ärzte führten kraniofaziale Operationen durch, um seine Schädelfehlbildung zu korrigieren, aber sie wussten, dass sie vor einer großen Herausforderung standen.

„Unser Ziel war es, den Schädel wieder zu erweitern, ihn zu öffnen und die zusammengewachsenen Knochen zu trennen. Und genau das taten wir – wir schafften Platz für sein Gehirn, damit es wachsen und sich normal entwickeln konnte“, erinnert sich Dr. Joseph Williams, Chefarzt der plastischen und kraniofazialen Chirurgie des Krankenhauses.

Zwei Wochen später konnte Parker nach Hause gehen. Vier Wochen später begann er mit der Physiotherapie.

Als Parker 20 Monate alt wurde, hatte er bereits sieben erfolgreiche Operationen hinter sich, und seine Genesung erstaunte alle. Laut Mutter Crysie brauchte Parker einige Zeit, um zu sitzen und seinen Kopf aufrecht zu halten, aber schließlich schaffte er es.

Parker übersprang auch das übliche Krabbelstadium und begann stattdessen sofort zu laufen. Parkers Eltern sagen, dass sie dem Kinderkrankenhaus in Atlanta und seinen Mitarbeitern viel zu verdanken haben, Die Mitarbeiter hatten Parker wirklich in ihr Herz geschlossen.

Presenting our Miracle Child for the month of May!!! Parker Grelecki aka "Super Par Par the Rockstar"!!! #MCM

Posted by Auburn University Dance Marathon on Thursday, May 1, 2014

Parkers Genesung ist nur eine von vielen bemerkenswerten Erfolgsgeschichten des Krankenhauses, das für sein Rehabilitationsprogramm weltberühmt ist.

Neben der offiziellen Therapie nahm Parker an vielen Aktivitäten teil, um seinen Muskelaufbau zu fördern. So spielte er beispielsweise Tennis und nahm zusammen mit seinen Geschwistern Schwimmunterricht.

Assistant City Manager Lyn Menne and 2015 CMN Allstar Parker Grelecki at our fundraiser sale for Children's Miracle Network!

Posted by Tony Powers, City of Decatur Commissioner on Wednesday, August 3, 2016

Heute ist Parker mit Brille und einem Kopf voller goldener Haare kaum wiederzuerkennen. Wenn man sich diesen wunderbaren Jungen heute ansieht, hat er die Erwartungen praktisch aller medizinischen Experten weit übertroffen. Laut UGA Miracle schneidet Parker in der Schule hervorragend ab.

„Er sollte auch Schwierigkeiten haben, mit anderen zu interagieren, und nachdem wir ihn zwei Minuten kennengelernt haben, ist es offensichtlich, dass Gott ihm eine sehr einnehmende Persönlichkeit gegeben hat“, schreibt UGA.

Obwohl er mit weniger als 2 % Hirnmasse geboren wurde, ist Parker Grelecki ein lebendes Wunder.

„Als Eltern sind wir über alle Maßen dankbar, dass wir Parkers Eltern sein dürfen und weiterhin beobachten können, wie er sich entwickelt und die Pläne des Herrn für ihn auslebt“, sagen Ryan und Crysie Grelecki.

Seine stolze Mutter beschreibt ihn als „Quasselstrippe“ und „liebevolles Kind“, und es ist klar, dass er all die Liebe um sich herum spürt – nicht nur von seiner biologischen Familie, sondern auch von seiner Familie im Krankenhaus.

Parkers Geschwister, Chase und Emily, sind ebenfalls eine große Unterstützung. Das Aufwachsen mit einem Bruder mit besonderen Bedürfnissen hat Chase und Emily dazu gebracht, sich für diejenigen einzusetzen, die vielleicht nicht den Respekt bekommen, den sie verdienen.

We are proud to welcome the newest member of the Ace family, Parker Grelecki, who was recently named the 2015 Ace…

Posted by Ace Hardware on Friday, January 16, 2015

„Als Eltern haben Crysie und ich erkannt, dass es ein wahres Wunder ist, wenn zwei Kinder ohne Komplikationen geboren werden. Parkers Geschichte hat eine Familie voller Wunder geschaffen“, so Ryan und Crysie Grelecki.

Im September 2022 wird Parker seinen 14. Geburtstag feiern. Obwohl er schon vieles erlebt und durchgemacht hat, hat er noch viele tolle Jahre vor sich. Schon seit langem träumt Parker davon, als Sportkommentator zu arbeiten.

Dieses Gehirn mit drei Pfund Flüssigkeit und weniger als 2 % Hirnmasse ist dasselbe Gehirn, das heute so intelligent ist und sich endlose Mengen an Sportwissen merken kann. Parker hat seinen Traumberuf auch schon mehrmals ausprobiert – und er ist ein Naturtalent.

Natürlich hat Parker mit seinen Problemen zu kämpfen, die direkt mit der Hirnschädigung zusammenhängen – aber angesichts dessen, was aus ihm geworden ist, halten wir ihn für einen wahren Helden und einen sehr inspirierenden Menschen.

Twitter / The Bert Show

Schau dir Parkers unglaubliche Verwandlung im folgenden Video an (englischer Sprache):

Bitte teile diese unglaubliche Geschichte!