Symbolbild: CGN089/Shutterstock

Minderjährige Mädchen während Italien-Urlaub von acht Männern vergewaltigt

Marconia/Italien: Im Sommerurlaub kann es vor allem bei Teenagern, die gerade zum ersten Mal alleine über Jugendreiseveranstalter oder ähnliche Anbieter unterwegs sind, dass die vielen Erlebnisse, ausgelassene Stimmung und viele Hormone die Liebe schneller und voreiliger zuschlägt als daheim.

Dabei sollte allerdings nie vergessen werden, dass man auf sich Acht geben muss und nicht zu vorschnell auf Leute eingeht, ohne diese zu kennen.

Ein Fall aus Italien schockiert und verdeutlicht, dass auch im schönen Sommerurlaub nicht jeder so freundlich ist wie er zunächst scheinen mag.

Zwei minderjährige Mädchen wurden am Rande einer Hausparty schlussendlich von acht Männern verletzt und vergewaltigt.

Mädchen während Italien-Urlaub vergewaltigt

Laut der britischen The Sun kam es in der Nacht auf Dienstag im italienischen Ort Marconia zu einem schwerwiegenden Fall der Vergewaltigung.

Zwei Urlauberinnen aus Großbritannien sollen demnach auf einer Hausparty gewesen sein. Laut lokalen Medienberichten solle die beiden Mädchen minderjährig sein. Ihr genaues Alter wurde noch nicht bekannt.

Auf der privaten Veranstaltung sein daraufhin acht ungeladene Männer erschienen sein, die schlussendlich gewaltsam auf die beiden Britinnen losgingen.

Den Berichten zufolge sollen beide erst von zwei Männern geschlagen und getreten worden sein. Sechs weitere kamen hinzu und beteiligten sich, ehe die beiden Minderjährigen in einem Busch vergewaltigt wurden.

Minderjährige in Klinik

Nachdem sich die Männer von ihnen losgesagt hatten und verschwunden waren, meldeten die beiden Mädchen den Vorfall umgehend bei der Polizei.

Die Beamten*innen brachten die beiden Urlauberinnen in ein örtliches Krankenhaus, wo sie behandelt wurden.

Beide Opfer stehen unter Schock. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Einzelheiten der Taten würden wegen des Alters der beiden jungen Opfer nicht veröffentlicht werden.

Die Region zeigt sich bestürzt, was auch die Äußerungen der Bürgermeisterin von Pisticci, über die grausamen Vorfälle in ihrer angehörigen Gemeinde, zeigen.

„Dies ist der Moment, in dem der Geist unserer Gemeinschaft stark hervortreten muss.“

La Questura di Matera ha ufficializzato con una nota trasmessa questa mattina, che “Nella notte tra il 7 e l’8…

Gepostet von Viviana Verri am Donnerstag, 10. September 2020

Die Behörden hoffen, schnellstmöglichen die Verantwortlichen für diese schamlose Tat zu stellen.