Schwerster Teenager der Welt wiegt 320 Kilogramm – Verwandlung wird dir die Sprache verschlagen

In der heutigen Zeit ist es so einfach wie noch nie, Gewicht zuzunehmen.

Geschuldet ist das der Kombination aus einem vielbeschäftigtem Lifestyle, einer stressigen Umwelt und dem leichten Zugang zu Fast-Food. Für viele Menschen ist es schwer, gegen diese potenziellen Pfunde anzukämpfen.

Natürlich spielen auch die Gene und Essgewohnheiten bei Übergewicht eine Rolle, doch in dieser Blase, in der wir leben, wird einem nicht immer geholfen, wenn man Probleme dabei hat, das eigene Gewicht zu kontrollieren.

Als Jacob Miller geboren wurde, war er zwar ein großes Baby, doch niemand konnte zu diesem Zeitpunkt erahnen, dass er eines Tages für seine körperlichen Ausmaße auf der ganzen Welt bekannt werden würde.

Schleichender Prozess

Quelle: YouTube

Jacobs Eltern, die ihn über alles lieben, sahen zunächst keine Probleme bei dem Gewicht ihres Sohnes.

An seinem ersten Geburtstag wog er lediglich 23 Kilogramm und das, obwohl er fünf Wochen zu früh geboren wurde.

Auch wenn Jacob viel größer als seine Geschwister und die anderen Kinder in der Nachbarschaft war, waren seine Eltern nicht sonderlich besorgt.

Alle aus der Familie glaubten, dass die Pfunde schon fallen würden, sobald er weiter wachsen würde.

Diese Vermutung stellte sich aber als komplett falsch heraus.

Mit 15 Jahren war Jacob der schwerste Teenager der Welt und brauchte unbedingt Hilfe.

Sein Gewicht von 320 Kilogramm passte weder zu seinem Alter und seiner Größe von 1,98 Meter und auch sein Körper litt gesundheitlich darunter.

Quelle: YouTube

Jacob hatte neben Diabetes, Herzproblemen auch eine Leberkrankheit.

Das Schlimmste an seiner Situation? Gewöhnliche Abnehm-Methoden wirkten bei ihm nicht.

An diesem Punkt angelangt, war der Familie von Jacob klar, dass ein schwerwiegendes biologisches Problem hatte.

Deswegen brachten ihn seine besorgten Eltern ins Cincinnati, USA, Kinderkrankenhaus, damit dort nach den Ursachen geforscht werden konnte.

Quelle: YouTube

Die Ärzte dort hatten aber nicht sofort eine Lösung für die Familie Miller. Nur eine wirklich drastische Maßnahme parat… eine Magenbypass-Operation.

Chirurg Tom Inge sagte, dass der Körper nicht dafür ausgelegt sei, so viel Masse wie Jacob habe zu tragen.

Deswegen wollten die Chirurgen so schnell wie möglich die Operation durchführen, damit der Körper von den Pfunden befreit werden würde. Die Idee des Chirurgen-Teams war, danach Jacob weiter zu beobachten und das Gewicht von Jacob auf einem gesunden Level zu halten.

Quelle: YouTube

Es war eine beängstigende Operation, aber die Eltern von Jacob wussten, dass sie keine Wahl hatten.

Sie gaben den Ärzten grünes Licht für den Eingriff.

Jacob, der wie ein ganz normaler Junge leben wollte, unterstützte nicht nur diese Entscheidung, sondern tat auch alles dafür, sich die Worte der Ärzte zu Herzen zu nehmen. Er nahm in den Wochen vor der Operation 35 Kilogramm ab, um den Ärzten zu zeigen, dass er es wirklich ernst meinte.

In den sechs Monaten nach der Operation hat Jacob so viel Gewicht verloren, dass seine Kleidergröße um 5 Größen schrumpfte.

Jetzt, nach gut einem Jahr, erkennt man ihn kaum wieder, doch er ist weiter dabei, sein Traumgewicht erreichen zu wollen.

„Es ist hart, aber nicht so hart wie vor der Operation. Davor konnte ich fast gar nichts machen, ich ging fünf Minuten und brauchte dann schon eine Pause. Jetzt kann ich eine halbe Stunde lang spazieren gehen und brauche keine Pause“, erzählte er SFG.

Die Diabetes-Erkrankung ist weg und er hat es hinbekommen, Herr über seine Schlaflähmung zu werden, doch er weiß auch, dass er noch nicht am Ziel ist.

Quelle: YouTube

„Bei so einer Entscheidung musste du wirklich alles in deinem Leben ändern, doch diese Veränderung ist auch nötig. Du musst dafür arbeiten wollen“, sagt er.

Den Unterschied ist für alle sichtbar, deswegen hoffen und beten wir dafür, dass er weiterhin so motiviert wie gerade ist!

Hoffentlich kann Jacob eines Tages ein glückliches und gesundes Leben führen.

Teile und drücke gefällt mir, wenn du ihm auch nur das Beste wünschst. Hilf uns dabei, seine aufmunternde Geschichte zu verbreiten.