Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

1978 entdecken sie einen vergrabenen Ferrari unter der Erde – Jahrzehnte später wird das Rätsel gelöst

In Gärten liegen die kuriosesten Dinge begraben: Alte Münzen, Spielsachen, hin und wieder finden schockierte Einwohner sogar alte Bomben aus dem Krieg.

Auf richtige Schätze stößt man jedoch nur selten. Deshalb sorgte dieser Fund im Jahre 1978 für Schlagzeilen im ganzen Land: Die Polizei buddelte einen Ferrari aus, der jahrelang unter der Erde gelegen war. Doch das Rätsel seines Verschwindens sollte die Öffentlichkeit noch Jahrzehnte in Schach halten.

Pixabay

Ein paar Kinder, so hieß es im Original-Zeitungsartikel der Los Angeles Times, machten beim Buddeln eine Entdeckung, von der jeder kleiner Hobby-Schatzsucher träumt: Unter Gras und Erde lag ein Ferrari begraben! Sie verständigten die Polizei.

YouTube

Als sie den unglaublichen Fund ausbuddelten, staunten sie nicht schlecht: Es handelte sich um einen brandneuen Ferrari Dino 246 GTS, Jahrgang, 1974.

Die Polizisten stellten fest, dass am Fundort des Autos einst ein Swimming Pool gewesen war. Das Auto musste darin versenkt worden sein – wie der teure Sportwagen am Grund eines Pools verendet war, wusste jedoch niemand.

YouTube

Bald bestätigte sich, was die Polizei ohnehin vermutet hatte: Der Ferrari befand sich auf der Liste der gestohlen gemeldeten Autos. Die Diebe mussten ihn vorübergehend begraben haben mit der Absicht, ihn später abzuholen. Deshalb hatten sie ihn halbherzig mit Plastikplanen und Teppichen abgedeckt und das Innere mit Handtüchern ausgelegt, um die Feuchtigkeit zu absorbieren.

Offensichtlich setzten sie den zweiten Teil ihres Plans nie in die Tat um, und das Auto tauchte erst 1978 wieder auf, als die jungen Schatzsucher es ausgruben.

Beim rechtmäßigen Besitzer des Wagens handelte es sich um einen Mann namens „R. Cruz“, der den Ferrari seiner Frau zum Geburtstag geschenkt hatte. Es war eine kurzlebige Freude: Sie hatten den Wagen nur etwa eine Woche, als er gestohlen wurde, während sie in einem Restaurant gemeinsam zu Abend aßen.

YouTube

Glücklicher Käufer

 

Die Versicherungsgesellschaft, die dem Paar die Versicherungssumme für den gestohlenen Wagen ausbezahlt hatte, war schließlich gezwungen, das Auto an den Höchstbietenden zu verkaufen: Der Geschäftsmann Ara Manoogian schnappte sich den Ferrari. Der hatte jedoch schon bald Zweifel an seiner Anschaffung.

So kam Brad Howard an den Ferrari. Er machte Immobiliengeschäfte mit Manoogian und hörte, wie jener am Telefon über den Wagen sprach. Er bot ihm kurzerhand an, ihm den Ferrari abzukaufen – und besitzt ihn noch heute.

YouTube

Ich wollte schon immer ein Auto wie den Dino. Es ist schnell, aber einfach zu handhaben.“

‚Dino‘ nannte der italienische Luxus-Hersteller seine kleinsten Modelle der späten 1960er und frühen 1970er Jahre.

Brad ließ sich von der seltsamen Vergangenheit des Autos nicht abschrecken und schaffte es, den Ferrari mit viel Hilfe eines Restaurierungsmechanikers wieder fahrtauglich zu machen. Hätte in der Zeit, als der Wagen unter der Erde begraben war, in Kalifornien keine Dürre geherrscht, wäre er wahrscheinlich in einem noch schlechteren Zustand gewesen.

Howard reparierte die äußeren Schäden des Wagens und rüstete den Motor auf, der wie durch ein Wunder überlebt hatte.

YouTube

Doch hier endet die Geschichte des Ferraris aus der Erde noch nicht. Die Internetseite Jalopnik machte sich daran, sein Geheimnis ein für allemal zu lüften. Deren Redakteur spürte einen der Polizisten auf, der damals am Fall gearbeitet hatte – und fand heraus, dass sich die Geschichte ganz anders zugetragen hatte, als in den Berichten zu lesen war.

Versicherungsbetrug mit unerwartetem Ausgang

 

Es waren gar keine Kinder, die den Ferrari unter der Erde gefunden hatten. Diese Lüge hatte man nur den Reportern aufgetischt, um einen Informanten zu schützen. Der hatte sich nämlich mit den Infos über einen vergrabenen Wagen an die Polizei gewendet.

YouTube

Wie er dort hingelangt war? Es war ein Versicherungsverbrechen, das nicht ganz nach Plan verlief.

Die Besitzer des Ferraris hatten Diebe angeheuert, um den Wagen zu stehlen, damit sie die Versicherungssumme kassieren würden. Eigentlich sollten die Diebe den Wagen auseinandernehmen und die Beweise vernichten. Der Ferrari gefiel ihnen jedoch so gut, dass sie behielten und unter der Erde versteckten.

YouTube

Es ist wie in der Geschichte von Schneewittchen und dem Jäger, nicht wahr? Der Jäger schaffte es nicht, mit dem Dolch zuzustoßen, diese Typen schafften es nicht, mit der Kettensäge loszulegen,“ beschrieb der Reporter von Jalopnik die Situation.

Könnten Sie diesen Wagen etwa zerstören?

YouTube

Die angeheuerten Diebe konnte die Polizei jedoch niemals ausfindig machen.

Das Rätsel des vergrabenen Ferraris ist endlich gelöst – doch es war ein langer Weg.

Der große Gewinner der Geschichte ist Brad Howard, der ein unglaubliches Schnäppchen machte und nicht glücklicher sein könnte. Teilen Sie diese Geschichte, wenn Sie auch gerne am Steuer dieses Ferraris sitzen würden!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!