Quelle: Spotsylvania Sheriff's Office - Roger L. Harris Sheriff

Gab sich als „lieber Onkel“ aus: Pädophiler vom Vater nackt im Kinderzimmer erwischt

USA: Es ist ein Grauen aller Eltern – ein enger, langjähriger Freund, der wie ein Familienmitglied für die eigenen Kinder ist, vergeht sich plötzlich hinter verschlossenen Türen an ihnen.

Es haben sich wahrscheinlich schon viele gefragt, wie sie reagieren würden, wenn solch eine Situation aufkommt. Würde man schreien? Schubsen? Schlagen? oder noch weiter gehen?

Für den Missbrauch von Kindern ist wohl jede Strafe zu wenig, vergleicht man es mit dem, was den Opfern angetan wird und ein ganzes Leben von Beginn an zerstört werden könnte.

In den USA konnte sich ein Vater nur knapp zurückhalten eben solch einen Pädophilen, den er im Kinderzimmer seiner zwei Kinder entdeckte, nicht tot zu prügeln.

Pädophiler vom Vater nackt im Kinderzimmer erwischt

Wäre die Polizei nicht noch rechtzeitig eingetroffen, hätte der Familienvater wohl das Leben eines 60-jährigen Mannes auf dem Gewissen.

Doch was war passiert? Wie die Polizei von Spotsylvania County in den USA mitteilte, erwischte der Vater den 60 Jahre alten Mark S. im Zimmer seiner Kinder.

Die 2 und 3 Jahre alten Kinder kannten den 60-Jährigen als „lieben Onkel“, der ab und an zu Besuch kam.

Doch die Nähe zu der Familie war wohl mehr Vorwand als alles andere…

Der Pädophile stand im Kinderzimmer, halbnackt ohne Unterhose. Direkt vor den beiden kleinen Kindern.

Der Vater der beiden erwischte ihn gerade noch rechtzeitig und konnte sein Entsetzen nur noch in Gewalt ummünzen…

PRESS RELEASE Captain Elizabeth Scott …

Gepostet von Spotsylvania Sheriff's Office – Roger L. Harris Sheriff am Donnerstag, 2. Januar 2020

Wenn der „liebe Onkel“ sich vergreifen will

Wie die Polizei mitteilte, wurden Beamte am Morgen des 29. Dezember 2019 zu einem Haus im US-Bundesstaat Virginia gerufen.

„Bei ihrer Ankunft bot sich ihnen ein chaotisches Bild“

Die Polizisten entdeckten zunächst einen älteren Mann mit schweren Gesichtsverletzungen, der sich später als Mark S. herausstellen sollte.

Der jüngere Mann, dessen Namen nicht erwähnt wird, hielt eine Waffe in der Hand und ging auf den Pädophilen zu.

Die Polizei konnte ihn überzeugen, die Waffe fallen zu lassen. Daraufhin wurde der 60-Jährige festgenommen und zunächst im Krankenhaus behandelt.

Schloss sich im Kinderzimmer ein

Mittlerweile stellte sich heraus, dass der Mann die Familie über die Weihnachtsfeiertage besuchen kam.

Der Familienvater hat ihn nur erwischt, weil er früher als üblich aufgewacht war. Dann wollte er nach seinen Kindern sehen und erwischte den nackten Pädophilen.

Der Vater gab an, dass er erst ungläubig nachfragte, was der Mann da mache. Daraufhin knallte der Mann die Tür zu und schloss sich mit den Kindern ein.

Nur hatte er nicht damit gerechnet, dass der Vater die Tür aufbrechen und ihn dann hemmungslos zusammenschlagen würde.

Mark S. sitzt nun im Gefängnis und wartet auf die Gerichtsverhandlung, wann diese sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Die Kinder sind gottseidank mit dem Schrecken davon gekommen.

Man will sich gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn der Vater nicht noch rechtzeitig ins Zimmer gekommen wäre.