Foto: Roberta Ferretti/Facebook.com (Screenshot)

Italienisches Ehepaar erkrankt an Covid-19 – feiert mithilfe des Pflegepersonals Goldene Hochzeit gemeinsam auf Intensivstation

In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich für viele Menschen weltweit das Leben von Grund auf geändert und leider nur selten zum Positiven.

Während zwar fast überall das öffentliche Leben zum Erliegen gekommen ist, sind die Anzahl der Todesfälle durch das Coronavirus sehr unterschiedlich.

Deutschland hat etwa aktuell über 4.600 Tote durch das Virus zu beklagen, in Italien sind es dagegen sogar schon über 23.000.

Gerade bei unseren italienischen Nachbarn hat die Lungenkrankheit Covid-19 zu einschneidenden Veränderungen innerhalb der Bevölkerung geführt und noch ist weder dort oder woanders auf der Welt abzusehen, wann Normalität herrschen wird.

Trotzdem muss das Leben auf irgendeine Art und Weise weitergehen und mit ihm auch Anlässe wie Geburtstage oder Hochzeitstage.

Solch einen besonderen Hochzeitstag erlebt zurzeit auch das Ehepaar Sandra (71) und Giancarlo (73) aus Italien, wie die Daily Mail berichtete.

Golden Hochzeit in Zeiten von Corona

Eigentlich wollten die beiden in diesem Jahr ihre Goldene Hochzeit feiern, doch dann erkrankten sie an Covid-19 und liegen seitdem auf der Intensivstation.

Damit das Liebespaar diesen besonderen Tag nicht ohne einander verbringen müssen, kamen Roberta Ferretti, eine Intensivschwester am Murri Krankenhaus, wo Sandra und Giancarlo behandelt werden, zusammen mit ihren Kollegen auf eine besondere Idee.

Gegenüber lokalen Medien berichtete Ferretti von ihrem Plan:

„Sandra weinte viel, nicht wegen ihr, sondern wegen ihres Ehemannes. Er erzählte mir, wie sehr er sie immer noch liebte, nach den ganzen Jahren. Als ich dann hörte, dass ihre Goldene Hochzeit kurz bevorstand, war ich der Meinung, dass das unbedingt gefeiert werden musste.“

Eccoci pronti per festeggiare il loro 50°anno di matrimonio,qualche giorno fa.

Gepostet von Roberta Ferretti am Freitag, 10. April 2020

Ferretti und ihre Kollegen zogen sich kurzerhand Schutzkleidung an und brachten Sandra und Giancarlo zusammen.

Die Party dauerte zwar nur 10 Minuten, allerdings hatten sie so die Möglichkeit, sich an ihrem großen Tag an den Händen festzuhalten.

Il prendersi la mano attaccati a un respiratore con quel ditale che da fastidio ma indispensabile……

Gepostet von Roberta Ferretti am Freitag, 10. April 2020

Für Ferretti ein ganz besonderer Augenblick:

„Wir stellten 50 Kerzen auf einen kleinen Kuchen, anzünden konnten wir sie aber aufgrund der Sauerstoffflaschen nicht, und spielten den Hochzeitsmarsch. Dann schoben wir ihre Betten zueinander und sie hielten Händchen, zwar mit letzter Kraft, doch lebendig.

Es war ein großartiger Augenblick, wunderschön, diese wenigen Minuten waren Lohn für alles, was wir in den vergangenen Tagen opfern mussten. Er wiederholte immer wieder, wie sehr er sie liebte und wir bekamen Tränen in den Augen. Man konnte geradezu die Liebe in der Luft spüren, die man sein Leben lang sucht.“

Besonderes Geschenk für die Kinder

Die Kinder des Paares, Gianluca und Andrea, bekamen nach der kleinen Feier auch einen Abzug der Bilder und bedankten sich bei den Krankenhausmitarbeitern mit den Worten:

„Wir haben ein großartiges Geschenk erhalten.

Unsere Eltern wurden geboren, um zusammen zu sein, sie sind ein altmodisches Paar, von denen es heutzutage eigentlich keine mehr gibt.“

Lokale Medien in Italien berichteten in diesen Stunden, dass das Paar mittlerweile nicht mehr an die Beatmungsgeräte angeschlossen werden muss und wohl bald gemeinsam aus dem Krankenhaus entlassen werden kann.

I nostri cuori ♡♡♡♡♡

Gepostet von Roberta Ferretti am Freitag, 10. April 2020

Krankenschwester Ferretti möchte dennoch allen Menschen noch einen Rat mitgeben:

„Ich hoffe sehr, dass die Menschen es endlich begreifen und zu Hause bleiben.“

Solche Geschichten lassen den Glauben an die Menschen und die Menschlichkeit wachsen.

Wir wünschen Sandra und Giancarlo und allen weiteren Menschen auf dieser Welt, die gegen das Coronavirus kämpfen müssen, weiterhin gute Besserung und eine schnelle Erholung.