„Ihr Leben sollte nicht so schwer sein“: Die letzten Momente im Leben einer 2-Jährigen, in Bildern festgehalten

Suha Dabit hatte vor zwei Wochen den vielleicht schwierigsten Auftrag ihres Lebens: Die Fotografin musste die letzten Momente des kurzen Lebens der zweijährigen Adelynn Rogers festhalten, wie 9 News berichtet.

Adalynn kam im US-Staat Tennesse mit dem hypoplastischen Linksventrikelsyndrom auf die Welt, weshalb ihre die linke Herzkammer unterentwickelt war. Um zu überleben, brauchte Adalynn dringend eine Herztransplantation.

Zwei Jahre lang hat Adalynn alles gegeben und mutig gekämpft, doch am 26. Januar machte sie ihren letzten Atemzug im Krankenhaus. Als Kandidatin für eine Herztransplantation kam sie aufgrund ihrer schweren Gehirnverletzungen nicht mehr in Frage. Sie war zum Zeitpunkt ihres Todes umgeben von ihrer Familie: Mama Kristina, Papa Justin und ihren drei Geschwistern.

Posted by Kristi Rogers on Friday, 26 January 2018

Suha wurde gebeten, Adalynns letzte Augenblicke auf dieser Welt bildlich festzuhalten, während sich ihre Familie von der Kleinen verabschiedete.

Nun haben sie die Fotos auf der Facebook-Seite „World of Broken Hearts“ hochgeladen, wo sie nun auch wirklich Herzen auf der ganzen Welt brechen.

Posted by Kristi Rogers on Friday, 26 January 2018

Es gibt keine Worte, um den Schmerz und die Liebe, die ich erlebt habe, zu beschreiben„, schreibt sie.

Adalynns kleines Herz hatte alles gegeben, doch es konnte einfach nicht mehr weitermachen.

Posted by Kristi Rogers on Friday, 26 January 2018

Ihr Leben sollte nicht so schwer sein … und wenn ich könnte, würde ich ihr mein Herz geben, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr leidet„, schrieb ihre Mutter Kristina.

Letzte Woche wurde Adalynn beerdigt, umgeben von ihren Liebsten. Auch einige Mitglieder des Pflegepersonals, das Adalynn während ihrer zu kurzen Zeit auf der Erde so geholfen hat, waren bei der bewegenden Zeremonie anwesend.

Posted by Kristi Rogers on Friday, 26 January 2018

Das einzige, was mich durch den Tag bringt, ist zu wissen, dass sie keine Schmerzen und keine Angst mehr hat. Ich möchte allen für die Unterstützung und Liebe danken, die wir in dieser Zeit erhalten haben. Addy wurde von allen so geliebt„, schreibt Kristina auf Facebook.

Etwa 40.000 Babys kommen jedes Jahr mit einem Herzfehler auf die Welt, was etwa eines von 100 Neugeborenen ausmacht, heißt es auf der Facebook-Seite von The World Of Broken Hearts.

Posted by Kristi Rogers on Thursday, 1 February 2018

Werden Sie Organspender

 

Eine Behandlung ist möglich, Organspenden sind allerdings durchgehend Mangelware.

Als sie noch auf eine Transplantation hofften, haben Adalynns Eltern ein Spenden-Konto eingerichtet, um Geld für die damit verbundenen Kosten zu sammeln. Auch wenn Addy letztlich nicht für eine Transplantation infrage kam, zeugt ihre Geschichte noch immer davon, wie schwierig der Prozess ist.

Posted by Kristi Rogers on Thursday, 1 February 2018

Fly high baby girl„, schreibt die Fotografin Suha Dabit. „Du hast so hart gekämpft und so viele Leben berührt.“

Um die Öffentlichkeit auf die lebensrettende Wichtigkeit von Organspenden aufmerksam zu machen, hat Addys Familie die persönlichen Bilder ihrer letzten Momente mit der Welt geteilt. Womöglich hätte sie überlebt, wenn man rechtzeitig ein Spenderherz gefunden hätte. Dafür ist es nun zu spät – doch viele andere Leben könnten noch gerettet werden.

Haben Sie bereits einen Organspendeausweis? Infos dazu finden Sie auf Organspende-info.de.

Posted by Kristi Rogers on Friday, 26 January 2018

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook, um auf die Wichtigkeit der Organspende hinzuweisen. Niemand sollte sterben müssen, weil er auf der Liste zu weit unten steht. Ruhe in Frieden Adalynn, deine Familie wird dich niemals vergessen.