Mama steckt neben aggressiven Mann auf einem Flug fest – dann steht Fremder auf und sagt: „Wir tauschen die Plätze. Sofort.“

Die 32-jährige Savannah Phillips liebt es zu reisen. Sie ist in ihrem bisherigen Leben mehr als nur ein bisschen geflogen und dachte, sie hätte bereits alles gesehen und miterlebt. Das war vor ein paar Wochen, bis sie einen unvergesslichen – und erschreckenden – Trip antrat. Für sie fühlte es sich an, als wäre sie in einer schrecklichen Situation gefangen … Tausende von Kilometern über der Erdoberfläche.

Nach dem ungewöhnlichen Flug hat Savannah ihre Geschichte auf Facebook geteilt – und das aus gutem Grund.

Ihr Plan war, nach Chicago zu fliegen, nur ihr Flug wurde nach vorne verschoben, denn die Fluggesellschaft erkannte, dass sich ein Sturm zusammenbraute und wollte keine Risiken eingehen. Infolgedessen starteten sie früher als erwartet.

Da es sich um einen anderen Flug als geplant handelte, war niemand sicher, wo sie sitzen sollten. Savannah wusste aus Erfahrung, dass sie lieber eine ganze Sitzreihe für sich allein hatte.

„Ich versuche immer in einer Reihe zu sitzen, in der ich nicht neben jemandem sitzen muss. Ich bin nicht die schwerste Person im Flugzeug, aber ich bin nicht die Leichteste. Mein schlimmster Albtraum ist es, wenn sich jemand unwohl fühlt, weil er oder sie neben mir sitzen muss“, schrieb Savannah in ihrem Facebook-Post.

Sie endete trotzdem neben einem Fremden. Da ahnte sie noch nicht, wie heftig ihr Erlebnis noch sein sollte.

Posted by Savannah Phillips on Sunday, 4 December 2016

Kaum hatte die Flugbegleiterin ihre Sicherheitsvorkehrungen getroffen, entdeckte Savannah den Sitznachbarn, einen 60-jährigen Mann, der gerade nach seinem Handy griff.

Das Display war groß und hell und nah genug, dass Savannah genau sehen konnte, was der Fremde schrieb.

Dann wurde ihr mit einer widerlichen Gewissheit klar, dass er sich tatsächlich mit jemanden über sie aussprach.

„Sein Telefon war vielleicht 30 Zentimeter von meinem Gesicht entfernt und er schrieb jemandem, dass er neben einem „stinkenden Fettkloß“ saß, liest ihr Facebook-Post.

„Ich weiß nicht einmal, was der Rest seiner Nachricht besagte. Ich drehte meinen Kopf so schnell ich konnte. Ich war schockiert und es war wie eine Bestätigung der negativen Dinge, die ich täglich über mich selbst denke. Bevor ich es bemerkte, konnte ich bereits heiße, salzige Tränen spüren, die über mein Gesicht liefen. ich saß da und weinte leise, in der Hoffnung, dass dieser Typ nicht versuchte, Smalltalk zu machen, weil ich nicht darauf vertraute, wie ich reagieren würde und ich nicht wollte, dass ich das Flugzeug verlassen musste.“

I am only sharing this story of what happened to me today in hopes that the person who stuck up for me will somehow be…

Posted by Savannah Phillips on Monday, 14 May 2018

Da war ein anderer Passagier, der hinter Savannah in der Reihe saß und eingriff. Auch er hatte die Worte gelesen und war nicht bereit dazu, den Typen mit dem Handy davonkommen zu lassen. Er griff sofort ein.

Der Mann namens Chase Irwin erhob sich von seinem Platz, machte einen Schritt auf sie zu und tippte dem Tyrannen auf die Schulter. Savannah hörte ihn sagen: „Hey, ich muss mit dir reden.“

Photo: Youtube

Chase informierte den Mann, dass er sich weigerte, untätig dazusitzen, während er böse Kommentare über Savannah schrieb. Er erzählte ihm dann, dass er herzlos war und lernen musste, wie man andere Menschen behandelte.

Es endete damit, dass die Männer die Plätze tauschten. Statt des beleidigenden Passagiers, mit dem sie zunächst festgefahren war, genoss Savannah einen Flug mit einem Helden. Sie fing an zu weinen, und so umarmte er sie, damit sie sich besser fühlte.

„Er hat mich ermutigt, diesen Kerl nicht an mich rankommen zu lassen und dass alles gut wird“, sagt Savannah.

In ihrem Beitrag enthüllte sie auch, dass das Paar weiter für den Rest des Fluges sprach und Themen von Savannahs Kindern bis zu ihren Jobs diskutierte. Die Geschichte ist schnell zum viralen Hit geworden, nachdem ein Fernsehsender Savannahs Facebook-Story aufgegriffen hatte. Chase wird jetzt weithin als der Held gefeiert, der er wirklich ist.

Bitte teilt diesen Beitrag, wenn auch ihr denkt, dass es wichtig ist, sich gegen Tyrannen zu wehren, wenn man mitbekommt, dass jemand schlecht behandelt wird!