Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Neue Studie: Frauen fahren besser Auto als Männer

Haben Sie sich jemals gefragt, wer am besten Auto fährt?

Jetzt ist es bewiesen.

Norwegischen Forschern zufolge sind Frauen besser im Autofahren als Männer, schreibt Daily Mail.

Norwegische Forscher haben 1.500 Menschen untersucht. Sie haben Alter, Geschlecht und Persönlichkeit genauer unter die Lupe genommen und untersucht, wie diese Faktoren das Fahrverhalten beeinflussen.

Studien haben gezeigt, dass Männer leichter ablenkbar sind – und als Grund für die Forscher angegeben, dass dies zu einer Beeinträchtigung des Fahrverhaltens führte.

„In einem neuen Bericht wurde festgestellt, dass Unaufmerksamkeit bei mindestens 12 Prozent aller Autounfälle involviert ist“, sagt der Forscher Ole Johansson vom Institut für Verkehrswirtschaft in Oslo.

Ältere Frauen ließen sich laut Umfrage am schwersten vom Steuer ablenken. „Ich habe entdeckt, dass junge Männer am ehesten über Ablenkung berichten. Extrovertierte und neurotische Personen, sowie Autofahrer, litten öfter an Unaufmerksamkeit während der Autofahrt“, sagte Ole Johansson laut Daily Mail.

Im Jahr 2015 starben 201 Männer und 58 Frauen in Verkehrsunfällen, ein Anstieg von fünf Prozent für Männer und eine Verringerung von 27 Prozent für Frauen vom Jahr davor.

„Der erhöhte Sicherheitsgedanke bei Frauen zeigt auch, dass Frauen zwischen fünf und zehn Prozent mehr Sicherheitsgute tragen als Männer. Bei jüngeren Männern ist die Nutzung des Sicherheitsgurtes besonders niedrig. In der 18- bis 25-jährigen Gruppe wurde die Gurtnutzung im Vergleich zu anderen Altersgruppen auf etwa 15 Prozent geschätzt, sagte Marie Nordén, Generalsekretärin bei NTF (National Society for Road Safety) zur Zeitschrift Expressen.

„Der fährt wie eine Frau“ wird von nun an nach einer sehr guten Idee klingen. Mit einer solchen Fahrleistung können wir uns im Verkehr sicherer fühlen.

Bitte teilen Sie diesen Artikel mit all Ihren Freunden auf Facebook, um ihnen schwarz auf weiß zu zeigen, wer denn nun wirklich die besseren Autofahrer sind.